Julia Mauracher. Powered by Blogger.

Stimmungsmacher oder: Rumkugeln


                                                                                                                            Recipe in English



Der Text zu diesem Post entstand wenige Tage vor dem 15. Dezember.
An diesem Tag hat sich in meinem Leben einiges verändert, denn ich wurde in einen Verkehrsunfall verwickelt und befinde mich seitdem im Krankenhaus.
Ich möchte euch die Rumkugeln, die ich extra für Weihnachten gemacht habe, nicht vorenthalten, deshalb poste ich diesen Text so, wie ich ihn damals verfasst habe.
Trotz allem war diese Vor-Weihnachtszeit eine sehr schöne für mich und ich werde mich gerne an sie zurückerinnern.
Rumkugeln passen ja auch perfekt zu Silvester.
Ich wünsche euch ein frohes neues Jahr mit viel Gesundheit und Zeit mit euren Lieben.
Das ist vorerst mein letzter Post, aber ihr werdet wieder von mir hören!!!
Alles Liebe, Julia

––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––


Ich habe mir in diesem Jahr schon im Oktober etwas vorgenommen:
Weihnachten 2016 wird genossen. Und so richtig erlebt. Wie früher.
Ich habe mir vorgenommen, dieses Jahr nicht an Silvester traurig zu bemerken, dass die Weihnachtszeit schon vorbei ist, dass ich kein einziges Mal über einen Christkindlmarkt geschlendert bin, dass ich "Love Actually" nicht gesehen habe und "Last Christmas" nie beabsichtigt, sondern nur "versehentlich" während einer Shopping - Tour gehört habe.





Bisher läuft mein Plan (natürlich) nicht ganz so rund wie vorgesehen.
Die Weihnachtsstimmung kommt so ganz ohne Schnee irgendwie nicht richtig auf, Stress hat man sowieso immer und die Tage vergehen einfach viel zu schnell.
Damit ich aber nicht ganz von meinem Plan abkomme, habe ich mir vorgenommen, in diesem Jahr einfach ganz viel zu backen.
Das kann ich nämlich ganz gut selbst beeinflussen, dazu braucht's gar keinen Schnee.





Und so kam es, dass ich mich in den letzten Wochen abends immer wieder in meiner Küche eingefunden, in Rezeptheften gestöbert, weihnachtliche Köstlichkeiten fabriziert und Geschenksverpackungen gebastelt habe.
Dabei liefen Weihnachts - Playlists (mein momentaner Liebling: das "That's Christmas To Me" - Album von Pentatonix), es wurde Tee geschlürft, Kerzen angezündet und viel genascht. 
Bis auf den Schuss Rum (in den Kugeln UND im Tee) war das ganz so wie früher....und Weihnachtsstimmung kam auch endlich mal wieder auf.
Schön!




RUMKUGELN
für ca. 30 Kugeln


für die Kugeln
125g Butter, weich
125g Puderzucker
eine geriebene Tonkabohne
1EL Back - Kakaopulver
6 - 8EL Rum, nach Belieben
150g Haselnüsse, gerieben
200g Zartbitterschokolade
150g Vollmichschokolade

für die Deko

200g Haselnusskrokant
50g Haselnüsse, gerieben


Die Schokolade klein hacken und über einem Wasserbad vorsichtig schmelzen.
Die Haselnüsse, den Rum und das Kakaopulver zur Schokolade geben und gut einrühren.

Die weiche Butter mit dem Puderzucker und der geriebenen Tonkabohne mit einem Mixer zu einer hellen, fluffigen Masse aufschlagen.
Die Schokoladen - Masse zur Butter - Masse geben und gut vermischen.

Sollte die Masse nun etwas zu weich sein, für 10 - 15 Minuten in den Kühlschrank stellen.
Aus der Masse nun murmelgroße Kugeln formen und in einer Schüssel mit den geriebenen Haselnüssen und dem Krokant wälzen.

Die Rumkugeln kühl lagern.





Rezept gefunden auf: ichkoche.at

Keine Kommentare

Hallo! Danke für dein Feedback!

Julia Bakes! auf Instagram