Julia Mauracher. Powered by Blogger.

Featured Slider

Julia Bakes auf den Seychellen: Planung, Flüge, Pack-Tipps und mehr

Der Beau Vallon Strand auf Mahe

Insel-Hopping auf den Seychellen: das letzte Paradies auf Erden


Die Seychellen gelten als das letzte Paradies auf Erden. 115 Inseln, davon nur etwa 35 bewohnt, umfasst der Inselstaat im indischen Ozean. Es herrschen das ganze Jahr über angenehme 27°C Durchschnittstemperatur, die Luftfeuchtigkeit liegt bei etwa 80%. Es regnet beinahe jeden Tag, aber meistens nur kurz, was auch wichtig ist, denn so kann die unvergleichbare Pflanzenwelt wachsen und die Inseln in ein wunderschönes Tiefgrün tauchen.
Die Hauptinseln Mahé, Praslin und La Digue liegen nah beieinander und lassen sich gut mit dem Flugzeug oder Katamaran erreichen. Auf Mahé leben 72.000 Menschen und somit gut 90% der Bevölkerung. Hier liegt die Hauptstadt Victoria, benannt nach der britischen Königin. Bis zur Unabhängigkeit im Jahr 1976 waren die Seychellen unter der Regierung Großbritanniens. Letzte Ausläufer davon bemerkt man zum Beispiel auf den Straßen, denn es wird links gefahren.
Kein Wunder also, dass selbst Kate und William hier ihre Flitterwochen verbracht haben, nämlich auf der Luxus-Insel North, die nur wenige Kilometer vor Mahé liegt.

Wiesn-Tarte mit Schokoladen-Ganache, Karamell und Salzbrezeln

Das Münchner Oktoberfest - die Wiesn!


Die Wiesn gibt es schon seit 1810 und findet in diesem Jahr zum 184. Mal statt. Ich selbst war erst vor zwei Jahren zum ersten Mal auf der Wiesn und seitdem ist sie aus meinem Leben nicht mehr wegzudenken.
Ganz München steht zwei Wochen lang Kopf und es macht SO Spaß, dabei zu sein!
Auf der Wiesn kann man tatsächlich alle Probleme, Sorgen und Gedanken vor dem Zelt lassen, sich stundenlang bei gutem Bier, (meist) leckerem Hendl und Schlager vom Feinsten vergnügen und abends gut gelaunt mit einem Kinderschokoladen-Crepe auf der Hand nachhause tänzeln.
Die überfüllten Tische, Bier-Preise, Toilettenschlangen und hygienischen Bedingungen lassen wir jetzt mal weg.
Das gehört einfach mit dazu!

Wie auch im letzten Jahr gibt es ein Rezept als Ode an die Wiesn. Schokolade, Brezeln und Karamell findet man auf der Wiesn ohne Ende, weshalb das Wiesn-Rezept 2017  eine sündhaft gute Schokoladen-Ganache-Tarte mit Karamellfüllung und Salzbrezel-Boden geworden ist!


links die Tarte von oben, rechts die Tarte in Nahaufnahme

links die Tarte von oben, rechts Salzbrezeln


Brombeer-Minz-Cobbler mit Vanille-Eis

Links ein Stück Cobbler mit Eis, rechts die Auflaufform


Süßspeise oder Dessert?

Auch in Österreich gibt es Gerichte, bei denen das nicht immer ganz klar ist: Germknödel, Marillenknödel, Kaiserschmarrn ...kann man das jetzt "einfach so" essen oder muss man davor auch was Deftiges zu sich nehmen?
Eigentlich egal, sagen auch die Amerikaner und Briten, denn die essen den Cobbler sowohl als auch. Dort ist dieses wunderbare Gericht nämlich zur Kolonialzeit entstanden.
Bis heute gilt der Cobbler als eine der beliebtesten Süßspeisen, da er sich wunderbar nach Saison abändern und mit Eis, Sahne oder Soßen verfeinern lässt.
Die Zubereitung fällt in die Rubrik "sehr einfach", unter Umständen muss man für dieses Dessert nicht mal extra einkaufen gehen.
Mehl, Zucker und Butter haben wir doch alle zuhause, und ein paar tiefgefrorene Beeren doch bestimmt auch...
Der Cobbler ist ein super tolles Sommer-Rezept für zB. Grillabende, da er sehr schnell zubereitet und lauwarm serviert doch "was besonderes" ist.
Mr. Bakes war ganz begeistert vom Cobbler (das ist er normalerweise nur bei Eclairs!) und auch ich fand die Kombination aus Brombeeren und Minze sehr interessant.
Das Eis stammt übrigens von Landliebe und an dieser Stelle muss ich anbringen, dass es tatsächlich das beste (abgepackte) Vanille-Eis ist, das ich seit Jahren probiert habe.

Lang ersehnte Grillabende oder: Selbstgemachtes Rosmarin-Focaccia

Links Focaccia, rechts Rosmarinstrauch


Der Traum von einer Dachterrasse

Bei der Suche nach einer neuen Wohnung standen auf unserer Liste einige "must haves".
Ganz, ganz oben stand für mich schon immer die Möglichkeit, draußen zu sein, für Philipp war die Badewanne sehr wichtig.
Die erste Wohnung, die wir uns angesehen haben, hatte eine wunderschöne, wenn auch kleine Dachterrasse mit Ausrichtung nach Westen.
Ich habe in München noch nie ohne die Abendsonne gelebt und wollte diese Wohnung deshalb unbedingt haben.
Drei Tage Bangen und Zittern später bekamen wir eine Absage und ich verabschiedete mich schweren Herzens von meinen imaginären Grillabenden.

Julia Bakes! auf Instagram