Julia Mauracher. Powered by Blogger.

Featured Slider

Weekend-Trip nach München: Das H'Otello B´01 am Isartor

Frühstücksraum und Brotauswahl im B'01


Dein Wochenende in München


Wenn es um das Thema Städtereisen innerhalb Deutschlands geht, fallen mir spontan vier Städte ein: Berlin, Hamburg, Köln und München.
Letztere darf ich seit fast drei Jahren mein Zuhause nennen und ich hätte mir keine bessere Stadt aussuchen können.
München ist wirklich einzigartig; im Herzen von Bayern, wo Tradition auf die Schickeria trifft, Bier zum Grundnahrungsmittel zählt, die Sonne manchmal gigantisch lila untergeht und der englische Garten im Sommer zum Lieblingsort der Münchner wird.

München ist immer eine Reise wert - vor allem im Spätfrühling, Sommer oder zur Weihnachtszeit. Es gibt vieles zu entdecken: Museen, die Altstadt mit der Frauenkirche, den Viktualienmarkt, den englischen Garten mit der Eisbachwelle, eine tolle Gastro-Szene, die für jeden Geldbeutel was zu bieten hat, einen Nachmittag im Biergarten, tolle Einkaufsmöglichkeiten und ein wunderschönes Umland, das man vor allem im Sommer entdecken kann.

Sweet & Easy: Enie backt mit Julia bunte Osterei - Cake Pops

 bunte Osterei - Cake Pops


Die Oster-Folge von "Sweet & Easy - Enie backt" auf Sixx


Im Herbst letzten Jahres habe ich aus heiterem Himmel einen Anruf erhalten, der mich aus allen Wolken fallen ließ. 
So aufgeregt war ich während eines Telefonats selten und anfangs wollte ich es kaum erzählen - man möchte sich ja doch nicht falsche Hoffnungen machen.
Hoffnung darauf, in einer der größten und bekanntesten Back-Sendungen des deutschsprachigen Sprachraums aufzutreten.
Hoffnung darauf, Enie van de Meiklokjes  persönlich kennen zu lernen, meinen Blog wieder ein bisschen bekannter zu machen und nebenbei auch noch auszuprobieren, wie dieses "Fernsehbacken" so ist.

Kurz vor Weihnachten bekam ich die finale Zusage und obendrein die frohe Botschaft, dass meine Folge die neue und inzwischen bereits 7. Staffel von "Sweet & Easy - Enie backt" eröffnen wird.
Passend zum Frühlingsbeginn und Ostern habe ich Enie ein Rezept für Osterei-Cakepops mitgebracht, die wir in der Sendung gemeinsam gebacken und dekoriert haben.

Backen für Ostern: Hot Cross Buns mit Rosinen

Hot Cross Buns mit Rosinen

Must-Have für das Osterfrühstück

Was an Weihnachten die unzähligen Familien-Dinner sind, ist an Ostern der traditionelle Brunch. Früher, als es das Wort "Brunch" hier noch nicht gab, hieß es einfach "Oster-Frühstück". Auch damals meinte man damit kein hartgekochtes Ei mit einer Semmel, sondern ein ausgiebiges, reichhaltiges Frühstück ohne Stress, mit der Familie und einer kleinen Unterbrechung, in der das Osternestl gesucht wurde.
Fun Fact zum Thema Osternestl: ich habe in den vergangenen 25 Jahren gefühlt zwei Mal mein eigenen Nestl gefunden. Ich bin nämlich mit einer kleinen Spürnase aufgewachsen, die es geschafft hat, jedes Jahr aufs neue mein Osternestl als erstes zu finden und das hat sie selten für sich behalten.
Nachdem ich also auf dem Gebiet eher nicht glänzen kann, habe ich mich dem Frühstückstisch gewidmet und dort jahrelang neue Rezepte ausprobiert. 
Kuchen, Gebäck, pikante Snacks - beim Wörtchen "Brunch" kenne ich keine Grenzen.
Was sich aber wie ein roter Faden durch das Osterfrühstück zieht ist Hefe.

Backen für Ostern: Miniguglhupfs mit Eierlikör

Miniguglhupfs mit Eierlikör


Frühlingsgefühle und Ostervorbereitungen


Habt ihr letztens mal eure Nase in die Luft gestreckt und ein wenig geschnuppert?
Jaaaa - seit Montag riecht es hier nach Frühling!
Jedes Jahr auf Neue kommen bei mir mit diesem ersten Frühlingsduft ein ganzer Schwall Motivation, Lebensfreude und Kampfgeist zurück. Erst dann wird mir bewusst, wie hart der Winter war, wie ungern ich die Kälte habe und wie „faul“ ich teilweise war.

Dank der Sonnenstrahlen und diesem Frühlingsduft ähnle ich momentan einem kleinen Duracell-Häschen und kann kaum stillhalten. Es gibt so viel zu tun!
Ich habe offiziell mein Praxis-Trainingsprogramm für die Lehrabschlussprüfung gestartet, zweimal pro Woche besuche ich nach der Arbeit abends einen BWL-Kurs und an meinem „normalen“ Arbeitsplatz stehen grade sehr viele, tolle Veränderungen und neue Herausforderungen an.
Am liebsten würde ich gar nicht mehr schlafen und nur noch üben und lernen.
Was bleibt dabei aber auf der Strecke: der Blog.
Ich habe ein paar Osterrezepte vorbereitet und werde die natürlich auch noch veröffentlichen, außerdem wartet Ende März noch eine RIESENGROSSE Überraschung auf euch.
Aber danach wird es vermutlich etwas ruhiger, nur dass ihr schon mal Bescheid wisst…

Folge mir auf Instagram