Julia Mauracher. Powered by Blogger.

Corse, part III oder Eclairs au Chocolat

So ganz mag ich es nicht wahrhaben, ich ich befürchte, dass ich mich mit diesem Post wohl vom heurigen Sommer verabschieden muss.
Eigentlich kämpfe ich immer bis zum bitter(kalten) Ende und hüpf auch dann noch in Sommerkleid und Sandalen rum, wenns einfach nicht mehr gut is.
Die jährliche Oktober-Angina sollte mich eigentlich nicht überraschen.
Aber mit all diesen Äpfeln, Birnen, Kastanien, Nüssen und waswasichnoch, die nur darauf warten, endlich auch mal beachtet zu werden, fällt der Abschied wohl gar nicht mehr soooooo schwer.
Mein Lieblingssommerkleid wird trotzdem noch mal getragen.
Und ich weigere mich, Kürbis zu essen.
Und meine Winterboots schmolle ich auch noch eine Runde an.

Danach kann er meinetwegen kommen, der Herbst.


ABER.
Zuerst gibt's noch Teil 3 der kulinarischen Korsikareise und obwohl dieser Teil der wohl am wenigsten korsische ist, IST er korsisch. Basta. Eclairs sind zwar eher Festland-französisch und deren Innenleben, eine schokoladige Creme Patissiere auch, trotzdem sind sie auch überall auf Korsika zu finden.
Wobei: jetzt sind's ein paar weniger. Hab viele gegessen.
Excusez moi :)



ECLAIRS AU CHOCOLAT
(für ca. 10 Eclairs)

für den Brandteig 
75g Butter
200ml Wasser, heiß
125g Mehl, gesiebt
3 Eier, M 

für die Creme Patissiere Chocolat
250ml Milch, am besten mit hohem Fettgehalt
1 Vanilleschote
40g Zucker
3 Eigelb, Größe L
10g Mehl
10g Speisestärke
3EL Kakaopulver ungesüßt
 
für die Glasur
100g Vollmichkuvertüre

Am Vortag oder ein bis zwei Stunden im Voraus wird die Creme zubereitet.
Dazu die Vanilleschote auskratzen, das Mark mit der Milch in einen kleinen Topf geben und leicht erhitzen.
Währenddessen Zucker, Eigelb, Maisstärke und Mehl in einer Schüssel einige Minuten lang hell aufschlagen.
Kurz bevor die Milch zu kochen beginnt, den Topf vom Herd nehmen und die Milch in einem dünnen Strahl in die Ei-Zucker-Masse rühren.
Kräftig umrühren, dann die Creme wieder in den Topf geben und aufkochen lassen. Ständig rühren, damit die Creme nicht anbrennt.
Zuletzt das Kakaopulver gründlich einrühren und die Creme in einer abgedeckten Schüssel kühl stellen. Luftdicht verpackt und im Kühlschrank hält die Creme auch gut drei Tage.

Für den Brandteig den Backofen auf 200°C Ober- und Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Backpapier belegen.
In einem großen Topf die Butter mit dem Wasser erhitzen. Wenn die Butter geschmolzen ist, den Topf vom Herd nehmen und das gesiebte Mehl dazugeben.
Mit einem Kochlöffel so lange schlagen, bis eine glatte Masse entstanden ist. Das dauert ein bisschen und geht auch kräftig in die Oberarme....
Dann die Eier einzeln dazugeben und den Teig wieder kräftig schlagen, bis die Masse sich leicht vom Topfboden lösen lässt und glänzt.
Den Teig in einen Spritzbeutel füllen, ein großes Stück der Spitze abschneiden (oder eine große Lochtülle verwenden) und Brandteig-Streifen aufs Backblech spritzen.
Das Ende des Teigstreifens mit einem scharfen Messer von der Tülle abschneiden und Unebenheiten mit etwas warmem Wasser flach drücken.
Die Eclairs für 20 - 25 Minuten oder bis sie goldbraun sind backen.
Ich fülle meine Eclairs immer mit einem Spritzbeutel und steche aus diesem Grund gleich nachdem sie aus dem Ofen gekommen sind mit einem Kochlöffelstiel zwei bis drei Löcher in die obere Seite der Eclairs.
Dann lasse ich sie vollständig auskühlen.


Nun die Kuvertüre überm Wasserbad schmelzen.
Die Creme Patissiere in einen Spritzbeutel mit spitzer Tülle füllen und die Eclairs mit Creme füllen.
Dazu die vorher gestochenen Löcher benutzen.
Die Löcher mit etwas Kuvertüre schließen und dann die gesamte Oberfläche der Eclairs mit Kuvertüre bestreichen.
Die Kuvertüre im Kühlschrank fest werden lassen.

Wenn die Eclairs gekühlt aufbewahrt werden, kann man sie auch am Folgetag noch bestens genießen. :)



Und nun, meine Damen und Herren, ONE LAST TIME: lasst uns gemeinsam eine Runde schwimmen gehen und dem Sommer Bybebye sagen. Er kommt wieder. Und wir werden bereit sein. Aber sowas von.



Kommentare

  1. deine süßen Kleinigkeiten sehen immer so lecker aus, ich hab gar nicht die Zeit das alles auszuprobieren. nun bin ich gespannt auf die Herbst und Winterkreationen.
    :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. DANKE Julia!! :) Das freut mich natürlich sehr :)

      Löschen
  2. summer, where art thou? :)
    wunderschön, das wasser, die eclairs, dein post!
    liebe grüße
    nadin

    AntwortenLöschen
  3. Ich weiss nicht, was mir besser gefällt - das glasklare Meer, die Eclairs oder dieses schnucklige kleine Restaurant. Ganz zauberhafte Bilder.

    AntwortenLöschen
  4. Die Eclairs schmecken wahnsinn !!! Musste die, nachdem ich dieses Rezept gesehen habe, sofort nachbacken.
    Leider haben sie nicht mal einen Tag lang gehalten - alle wurden weggefuttert, trotz doppelter Menge.
    Schmecken wirklich unglaublich leeeecker und sind einfach zu machen.
    Danke für das tolle Rezept :-)

    AntwortenLöschen

Hallo! Danke für dein Feedback!

Julia Bakes! auf Instagram