Julia Mauracher. Powered by Blogger.

Der Baumarkt oder: Mandel - Kokos - Miniguglhupfs

Es gibt viele Wege, Frauen glücklich zu machen.
Ich zum Beispiel bin eine, die sich über frische Blumen, Klebezettel mit lieben Worten oder eine neue Packung Kaffee - Kapseln freut. Ich brauch keinen teuren Schmuck und Designer - Kleider.
Ich bin praktisch veranlagt.
So praktisch, dass ich neulich im Baumarkt totale Glücksgefühle empfunden hab und der Mann an meiner Seite mich superglücklich gemacht hat, in dem er mit mir ein Brett gekauft hat.
Ja, richtig gehört, ein Brett.


Ich suche schon seit über einem Jahr einen neuen Hintergrund für meine Blog - Fotos und wurde einfach nicht fündig. Durch Stöbern auf anderen Foodblogs und dank Instagram kam ich dann auf die Idee, im Baumarkt in der Bodenbelags-Abteilung zu suchen und siehe da, ich wurde fündig.
Ein paar Bretter Laminatboden haben es mir angetan und wurden gekauft. Und vom Mann dann tapfer zum Auto geschleppt, das ich leider nicht besitze.
Wirklich lustig, wie euphorisch mich so ein Baumarktbesuch machen kann!
Natürlich wurde das neue Brett in meinem Leben so bald wie möglich ausprobiert und erneut wurde ich von Glücksgefühlen überschwemmt, denn ich bin richtig, richtig verknallt in mein hübsches Brett...seht selbst!


Was sich auf dem neuen Brett befinden, ist übrigens mein Betrag zum baldigen Osterfest.
An Ostern darf ein großes Frühstück nicht fehlen und zu Frühstück gehört auch immer Kuchen. Wenn's dann auch mal was andres als Osterlamm und Karottenkuchen sein darf, dann zum Beispiel diese supersaftigen Mandel - Minigugls mit weißer Schokolade und Kokosflocken.
Egal ob fürs Frühstück oder nett verpackt als kleines Mitbringsel für Familie und Freunde, schmecken tun sie immer gut und aussehen sowieso.
Ich bin so vernarrt in kleine Kuchen! Meine Mini-Guglhupf-Form aus Silikon ist eine meiner absoluten Lieblingsbackformen geworden, gekauft habe ich sie übrigens im letzten Frühjahr bei Tschibo, über den Link findet ihr sie aber auch bei Amazon.


Nun aber genug gesäuselt, hier kommt das Rezept und noch mehr Bilder von meinem Brett, ääääh...von den Guglhupfs, natürlich!!


MANDEL - KOKOS - MINIGUGLHUPFS
für ca. 25 Mini - Gugls


für den Teig
65g zimmerwarme Butter
1/4TL Vanilleextrakt oder 1/2TL Vanillezucker
1/2TL Zitronenzesten oder -saft
2 Bio - Eier, M
65g Feinkristallzucker
kleine Prise Salz
35g Mehl
70g gemahlene Mandeln, mit Schale


für die Glasur und Deko
100g weiße Schokoladenkuvertüre
Kokosflocken




Den Backofen auf 180°C vorheizen und die Backformen bereitlegen.
Die Eier trennen und die Eigelbe beiseite stellen.
Die Eiweiß kurz und kräftig aufschlagen, dann den Kristallzucker einrieseln lassen und die Masse zu einem schmierigen Schnee schlagen, also nicht ganz fest.
Die Butter mit der Vanille und Zitrone  3 - 4 Minuten lang zu einer fast weißen, fluffigen Masse aufschlagen. Dann die Eigelbe einzeln dazugeben und gut einrühren.
Salz und Mehl zur Butter - Eier - Masse geben, gut einrühren, zuletzt die Mandeln dazugeben und die ganze Masse nochmal kurz und kräftig rühren.
Nun den Eischnee mit einem Küchenschaber oder Kochlöffel vorsichtig unter die Butter - Eier - Masse ziehen und gut einarbeiten.
Die Masse sofort in die Förmchen füllen, ich gehe dabei mit folgender Technik vor:
einen großen Klecks Teig auf die linke Seite des Förmchens geben und dann mit dem Küchenschaber nach rechts über die Form ziehen, so dass der Teig sich gleichmäßig auf alle Mulden verteilt. Überschüssigen Teig ebenfalls mit dem Schaber abziehen und wieder in die Schüssel geben. Die Form ein paar Mal auf die Arbeitsplatte klopfen, so dass sich der Teig besser in den Mulden verteilt Eventuell mit einem kleinen Löffel nachbessern.
Die Förmchen dann sofort in den Backofen geben, dabei die Temperatur auf 160°C verringern und einen Kochlöffel in die Ofentür klemmen, so dass die Gugls bei offenem Zug backen.
Nach 20 - 25 Minuten den Stäbchentest durchführen und, wenn kein Teig am Stäbchen kleben bleibt, die Gugls aus dem Ofen nehmen.
Vollständig auskühlen lassen und dann aus den Förmchen lösen.
Die Kuvertüre über einem Wasserbad schmelzen und die Kokosflocken in eine tiefe Schüssel geben.
Die Gugls dann kopfüber oder mit dem Boden voraus in die Kuvertüre und anschließend sofort in die Kokosflocken tunken.
Die Kuvertüre etwas fest werden lassen, dann können die Gugls verzehrt oder verpackt werden.



Rezept für die Guglhupfs nach Renate Gruber, "130g Liebe"

Dieser Beitrag enthält einen Amazon-Affiliate-Link.

Keine Kommentare

Hallo! Danke für dein Feedback!

Julia Bakes! auf Instagram