Julia Mauracher. Powered by Blogger.

Vegane Mini-Guglhupfs und Cupcakes

Vor kurzem habe ich auf meiner Facebook-Seite gefragt, ob es denn irgendwelche Rezepte gibt, die euch besonders interessieren.
Einer der Wünsche: vegane, pinke Cupcakes.
Das habe ich nun bereits mehrmals gehört, also legte ich gestern vor der Theaterprobe einen Zwischenstopp beim Reformhaus ein und versorgte mich mit Reis-Milch und veganer Schlagsahne.
Seit geraumer Zeit wartet auch eine Mini-Gugelhupf-Form darauf, endlich mal gebraucht zu werden, also beschloss ich, beides miteinander zu verbinden.
Dieses war mein zweiter veganer Backversuch und, kaum zu glauben, ER SCHMECKT! ;)
Klar, der Unterschied zu nicht-veganen Cupcakes lässt sich nicht leugnen und wer hat schon Reismilch und vegane Schlagsahne zuhause?!
Trotzdem schadet es nie, ein veganes Rezept parat zu haben, auch Veganer haben mal Geburtstag! :)


VEGANE VANILLE-CUPCAKES
(für ca. 15 Stück)

300g Mehl
1 Pck. Backpulver
200g Zucker
1/2 Pck. Vanillezucker
250ml Sojamilch/ Reismilch/ Hafermilch
120ml pflanzliches Öl (Sonnenblume, Raps)

Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen.
Das Mehl mit dem Backpulver in eine Schüssel sieben, den Zucker und Vanillezucker dazugeben und alles miteinander verrühren. Dann die Milch und das Öl einrühren.
Alles gut miteinander vermischen, so dass eine (etwas zähe) homogene Masse entsteht.
Den Teig in die Förmchen füllen, dabei darauf achten, dass die Förmchen nur zu 2/3 voll sind.
Ca. 20 Minuten lang backen. Mit einem Stäbchen in die Cakes stechen, wenn kein Teig am Stäbchen hängen bleibt, sind die Cakes fertig.
Vollständig auskühlen lassen.

VEGANES HIMBEER-SAHNE-TOPPING

200ml vegane Schlagsahne
eine handvoll Himbeeren (gefroren oder frisch, aber auf jeden Fall zerdrückt)
3EL Puderzucker

Die Sahne steif schlagen, die zerdrückten Himbeeren unterheben und zuletzt den Puderzucker dazugeben. In einen Spritzbeutel füllen und die Cupcakes oder Mini-Gugl damit dekorieren.

Das Rezept habe ich hier gefunden und etwas abgeändert.



Kommentare

  1. Die schauen gut aus! Ich tausche auch oft Milch von der Kuh gegen vegane aus, weil man die praktischerweise in jedem Supermarkt bekommt. Vegane Sahne muss ich allerdings noch ausprobieren.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Persis,
      die Sahne fand ich leider nicht soooo lecker...sie hält zwar besser als die "normale" und rinnt auch bei viiiiel Sonne nicht davon, ABER...ich bleib dann doch lieber bei der Kuh-Sahne ;) Ich liebe einfach den Geschmack von Sahne :D

      Löschen

Hallo! Danke für dein Feedback!

Julia Bakes! auf Instagram