Julia Mauracher. Powered by Blogger.

Himbeer-Schoko-Cupcakes

Mit den Worten: "Ich brauch nicht NOCH ein Backbuch!" verließ ich kurz vor Ostern den Cupcakeladen von Renate Gruber in Wien. Dass ich ihr Backbuch "130 Gramm Liebe" tief in meinem Innersten aber wirklich wirklich gerne haben wollte, war mir damals noch nicht so ganz klar. Doch kaum war ich wieder in Innsbruck, weit weg von Renate und ihren Cupcakes, schlichen sich Bilder von Weiße-Schoko-Cupcakes, ausgefallenen Toppings und neuen Rezeptideen in meinen Kopf...also wanderte das Backbuch schließlich in meinen Amazon-Einkaufskorb und machte sich auf den Weg in meine Küche.
Nun bin ich stolze Besitzerin von SEHR vielen Backbüchern und wage mich heute an das erste Rezept aus "130 Gramm Liebe".
Ich liebe Schokolade. Ich liebe Himbeeren. Ich liebe Cupcakes. Und da mich seit kurzem endlich wieder frische Himbeeren aus den Supermarktregalen anlachen, fiel die Wahl gar nicht schwer, welches Rezept ich denn als ersten testen wollte.
Das tolle an Renate Gruber's Backbuch ist die separate Einteilung in Cupcake- und Toppingrezepte. So bleibt es jedem frei überlassen, welchen Kuchen er nun mit welchem Topping kombinieren möchte. Da die meisten Topping-Rezepte aus dem Buch sehr aufwändig sind (deshalb schmecken die ja auch so gut...) und meine Freizeit immer noch etwas begrenzt ist, habe ich ein altbewährtes, sehr einfaches  Rezept aus meiner eigenen Sammlung gewählt.
Der Cupcaketeig stammt aber original aus dem Buch, zu finden auf Seite 138.

HIMBEER - SCHOKO - SPONGE
(für 12 Cupcakes)

130g dunkle Kuvertüre
3 Eier, Größe M
130g Feinkristallzucker
130g Butter, weich
130g Mehl
60 Himbeeren (-> im Rezept werden auf den Teig jeweils 5 Himbeeren gelegt, bei mir hatten aber nur
                         3 Platz, eine Himbeere habe ich als Deko benutzt, also sollten insgesamt 250g
                         frische Himbeeren ausreichen)

Den Backofen auf 180°C vorheizen und ein Muffinblech mit Förmchen auslegen.
Die Kuvertüre hacken und in einer hitzefesten Schüssel / Auflaufform im Backofen schmelzen. Aufpassen, dass der Ofen noch nicht zu heiß ist (ca. 80°C) und die Schokolade nicht zu lange in der Hitze steht.
Die Eier trennen und die Eiweiß mit 65g vom Zucker steif schlagen.
In einer zweiten Schüssel die Butter ca. 2 Minuten lang hellgelb schlagen, dann die geschmolzene Kuvertüre dazugeben und die Masse ca. 1 Minuten lang mixen. Danach sollte sie nicht mehr warm sein.
Die Eigelb und den restlichen Zucker (65g) dazugeben, gut verrühren, dann das Mehl vorsichtig dazugeben. Auf niedriger Stufe kurz mixen, nicht länger als notwendig!
Dann mit einem Kochlöffel/einer Spachtel den Eischnee unterheben.
Den Teig in die Förmchen füllen, sie sollten etwa bis zu 2/3 befüllt sein.
Auf jeden Cupcake drei oder vier Himbeeren legen. Ich persönlich würde die Himbeeren ein wenig in den Teig drücken, im Rezept steht das aber nicht.

Nun werden die Cupcakes für ca. 30 Minuten gebacken. Mittels Stäbchentest (Holzstäbchen in den Teig stecken) kann man feststellen, ob die Cupcakes schon fertiggebacken sind.
Die Cupcakes vollständig auskühlen lassen.

SAHNE - MASCARPONE - FROSTING
(für ca. 12 Cupcakes)

165g Mascarpone
130ml Sahne
Puderzucker
12 Himbeeren

Die Sahne sehr steif schlagen und unter die Mascarpone heben. Mit Puderzucker nach Belieben süßen, in einen Spritzbeutel füllen, auf die Cakes spritzen und mit einer Himbeere verzieren.


schokoladige Cupcakes mit Sahnehaube und Himbeeren


Übrigens bin ich seit gestern Fan der Serie "Once Upon A Time", in dem Schneewittchen die Hauptrolle spielt...also passen meine Cupcakes heute sogar optisch zum abendlichen Fernsehprogramm! ;)

Kommentare

  1. Hallo Julia,

    die Cupcakes sehen echt zum Anbeißen aus :) Diese werde ich definitiv mal nachbacken, danke dir für das Rezept.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Petra,
      danke für deinen Kommentar, ich wünsche dir gutes Gelingen und guten Appetit! :)
      Liebe Grüße,
      Julia

      Löschen

Hallo! Danke für dein Feedback!

Julia Bakes! auf Instagram