Julia Mauracher. Powered by Blogger.

Schokoladige Minigeschenke oder: Weihnachtspause!

Ihr Lieben,
ich verabschiede mich jetzt in eine kleine Weihnachtspause. Ihr werdet bestimmt bemerkt haben, dass es etwas ruhiger wurde auf dem Blog, das liegt zum einen daran, dass meine Ausbildung momentan einfach ganz viel Aufmerksamkeit benötigt und ich mich in den vergangenen Wochen oftmals entscheiden musste: Ausbildung oder Backen. Und zum anderen wurde ich mehrmals gefragt, für verschiedene Events, Feiern und Weihnachtsmärkte zu backen und da konnte ich einfach nicht nein sagen...


Ich zeige euch heute, was ich diese Weihnachten unter anderem verschenke....inspiriert durch Matthias von Ein Keks für unterwegs habe ich mich an die Silikon-Schokotafeln gewagt und verschiedene Schokoladentafeln kreiert. Das geht ganz einfach und ist eine super Idee für ein kleines Geschenk, oder? Denn wer die Schokovorlieben der zu Beschenkenden kennt, kann individuell auf diese Geschmäcker eingehen und die ganz persönliche Lieblingsschokoladentafel herstellen....eine Schokoladentafel, die es im Handel vielleicht überhaupt gar nicht zu kaufen gibt :)



SCHOKOLADENTAFELN SELBSTGEMACHT

das braucht ihr
Silikon-Schokotafel-Formen
mehrere Tafeln gute Schokolade (ich kaufe sehr gerne LINDT) Zartbitter, Vollmilch oder Weiß
alle möglichen Zutaten, zum Beispiel Cranberries, Knuspermüsli, Amarettokekse, Pistazien, Walnüsse, getrocknete Feigen...

Die Hälfte der zu verwendeten Schokolade überm Wasserbad schmelzen, dabei darf das Wasser NICHT kochen und die Schüssel mit der Schokolade sollte das Wasser nicht berühren, die andere Hälfte der Schokolade sehr fein hacken.
Sobald die Schokolade geschmolzen ist, die Schüssel vom Wasserbad nehmen und die restliche Schokolade sorgfältig unterrühren. Die Schokolade jetzt nicht mehr erwärmen! Das kann jetzt etwas dauern, wer möchte, kann aber mit einem Pürierstab etwas nachhelfen...
Diesen Schritt nennt man "Schokolade temperieren" und sorgt dafür, dass die Schokolade später keinen Grauschleier bekommt...
Die Schokolade in die Silikonformen gießen und mit den verschiedenen Zutaten aufpeppen.
Meine Geschmacksorten dieses Jahr: Cranberry - Knuspermüsli, Amarettokeks - Pistazie, Walnuss - Feige und Getrocknete Blütenmischung.


Übrigens hat sich Julia von "Zuckerherzen & Schokopunkte" von meinen Täfelchen inspirieren lassen und tolle Geschenkboxen gebastelt...schaut doch mal bei ihr vorbei! :)

Ich wünsche euch inzwischen schon mal ein schönes Weihnachtsfest mit euren Lieben, viel Freizeit und ganz viel tolles, leckeres Essen...
bis bald! :)

PS: Auf Instragram (ihr findet mich unter dem Namen "juliabakesblog") werde ich natürlich trotz Pause fleißig köstliche Bilder posten....ich freue mich über alle neuen (und alten!) Follower!! :)

Kommentare

  1. Wenn ich jetzt nur solche Schokoladensilikonformen hätte *ärger*
    Ich selbst bin zwar kein Fan von Schokitafeln aber für meine Lieben hätte ich die ja gerne gemacht.
    Wird abgespeichert für nächstes Jahr oder Geburtstage.

    Schöne Weihnachtspause dir!

    lg
    tonia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tonia ,
      hast du mal online geschaut? Vll gibts die sogar noch bei Tschibo...und ansonsten vll auf Amazon oder so? :)
      Viel Spaß beim Rumkleckern....danke für's Vorbeischauen! :)
      Alles Liebe
      Julia

      Löschen
  2. Oh, die sind ja schick geworden! Bei uns stehen dieses Wochenende auch noch einige Tafeln Schokolade an.
    Und mach Dir nix draus - im Dezember steht wohl jeder total unter Strom. Da hat Bloggen absolut keine Priorität. Ich wünsche Dir eine schöne Weihnachtszeit!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Persis, seid ihr also auch im Schokofieber? Ich kann gar nicht mehr aufhören damit....ojeoje....aber JETZT hab ich endlich endlich Ferien...und viel Zeit zum Backen :) Ich wünsche euch auch eine wunderbare Weihnachtszeit!! :)
      Alles Liebe
      Julia

      Löschen

Hallo! Danke für dein Feedback!

Julia Bakes! auf Instagram