Julia Mauracher. Powered by Blogger.

Oops, I Did It Again oder: Schoko Whoopie-Pies mit Mascarpone-Kirsch-Füllung

Neulich des nächtens war es so unglaublich heiß, dass ich ganz einfach nicht schlafen konnte.
Also aufgestanden und noch mehr Hitze in die Wohnung gebracht.
Backen!
Mein kleines Sommerprojekt wird es sein, ein paar alte Rezepte wiederzubeleben und die Posts mit neuen Fotos zu verschönern.
Den Anfang machen heute die Whoopie Pies, die ich bereits im Oktober gebacken und verbloggt habe.
Das Rezept ist für mich noch immer auf Rang 1 der Schoko-Whoopies, ich finde den Teig einfach schön schokoladig und sehr saftig.
Als Whoopie-Füllung eignen sich alle Cremes, die man auch auf Cupcakes spritzen könnte.
Einfache Buttercreme, Ganache, Swiss Meringue Buttercream, Cream-Cheese-Frosting, Mascarpone-Sahne-Creme.....tobt euch aus!
Ich habe diesmal eine leckere Mascarpone-Sahne-Creme mit Kirschen gewählt....kaum zu glauben, das ist erst mein zweites Kirsch-Rezept hier!
Und dabei finde ich Kirschen soooo lecker....

Nahaufname der Whoopie-Pies


Wer ein Whoopie-Pie Backblech zuhause hat, wird mit wunderschön runden Whoopies beglückt, ansonsten werden die Whoopie nicht ganz rund werden, da sie einfach sehr verlaufen.
Aber keine Sorge, sie schmecken auch oval oder eckig oder quadratisch oder in Streifen....



Kirschen



SCHOKO WHOOPIE-PIES
(für 2 - 3 Backbleche)

175g weiche Butter
150g Feinkristallzucker
1 Packung Vanillezucker
1 großes Ei
225g Mehl
1 1/2 TL Backpulver
75g Kakaopulver, ungesüßt
150ml Milch
2 EL Sahnejoghurt (mind. 10% Fettanteil), zur Not tun's auch 2 - 3 EL Vollmilch

Den Backofen auf 180°C vorheizen, die Backbleche mit Backpapier belegen oder die Whoopie Pie-Backbleche vorbereiten.
Butter mit Zucker und Vanillezucker cremig schlagen. Das Ei dazugeben und gründlich unterrühren.
Mehl, Backpulver und Kakao in eine zweite Schüssel sieben.
Einen Esslöffel Mehlmischung unter die Butter-Creme mischen.
Etwas Milch dazugeben. Nach und nach restliche Mehlmischung und Milch dazugeben.
Joghurt (oder Milch) nun gründlich unterrühren - damit die Whoopies später saftig bleiben!
Mithilfe von zwei Esslöffeln oder einem Eisportionierer nun Teighäufchen auf die Bleche setzten. Mindestabstand zwischen den Häufchen sollten 5cm sein, denn die Whoopies gehen im Backofen noch etwas auf. Backt am besten immer eine gerade Anzahl von Häufchen, denn später werden natürlich immer 2 Küchlein pro Whoopie Pie gebraucht
Nun einen Esslöffel in warmes Wasser tauchen und die Häufchen damit etwas flach drücken.
Ca. 12 Minuten backen. Sobald die Whoopie innen nicht mehr flüssig sind (Stäbchenprobe!), aus dem Ofen nehmen. Die Whoopies bitte nicht zu lange backen! Wir wollen ja keine harten Kekse, sondern saftige Küchlein haben :)
Die Whoopies auf einem Gitter auskühlen lassen.


Die Whoopie Pies von oben

Wenn die Whoopies ausgekühlt sind, könnt ihr sie befüllen und dann zusammensetzen.
Am besten schmecken Whoopie Pies gleich nach dem Backen und Befüllen, sie bleiben aber etwa einen Tag lang frisch.

MASCARPONE-KIRSCH-FÜLLUNG

125g Mascarpone
100ml Sahne
ein paar Esslöffel gesiebter Puderzucker
1TL Vanilleextrakt (alternativ auch Vanillezucker)
eine handvoll Kirschen

Separat die Sahne steif und die Mascarpone kurz aufschlagen, dann die Sahne unter die Mascarpone heben und mit etwas Puderzucker nach belieben Süßen. Wer möchte, kann auch noch Vanille dazugeben.
Die Kirschen waschen und klein oder in Hälften schneiden.
Die Hälfte der Whoopies mit der Füllung bestreichen und mit Kirschen belegen. Die andere Hälfte als Deckel draufsetzen.

Dieser Beitrag enthält einen Amazon-Affiliate-Link.

Kommentare

  1. Backen, weils so warm ist - die Logik dahinter kann auch nur ein Foodblogger nachvollziehen *lach* Wenn das Ergebnis immer so lecker ausschaut, darfst Du öfter mal nachts die Küche unsicher machen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi ;) dankeschön - dieses backen bei Nacht hat echt was! Ich schlaf eigentlich sehr gern bei Schokokuchenduft ein :D und dazu aufwachen ist sowieso s beste ;)

      Löschen
  2. Liebe Julia, diese Whoopie Pies sehen wahnsinnig gut aus!
    Liebe Grüße
    Barbara

    AntwortenLöschen

Hallo! Danke für dein Feedback!

Folge Julia Bakes auf Instagram