Julia Mauracher. Powered by Blogger.

Saftige Zimtschnecken ohne Hefe

Zimtschnecken ohne Hefe, die sogar am 3. Tag noch super schmecken.
Das kann nur die Königin der Backbücher, die eigentliche Queen von London: Claire Ptak. Eventuell bringe ich das gesamte Backbuch hier auf den Blog.Könnte tatsächlich passieren...

Einige Zimtschnecken in einem Setting




ZIMTSCHNECKEN OHNE HEFE

für 12 Schnecken


für die Füllung

  • 75g Butter
  • 250g brauner, feiner Zucker
  • 1TL gemahlener Zimt


für den Teig

  • 560g Mehl
  • 2TL Backpulver
  • 1TL Salz
  • 2TL gemahlener Zimt
  • 240g Butter, kalt, in Stücken
  • 300g Vollmilch, kalt


für die Deko

  • Feinkristallzucker


Eine angeschnittene Zimtschnecke


Zubereitung


1. Den Ofen auf 190°C Umluft vorheizen. Ein Muffinblech mit Butter einfetten. Man kann auch Papierförmchen auslegen.

2. Für die Füllung die Butter schmelzen, den Zucker in einem Standmixer feinst hacken. Den Zucker dann mit dem Zimt vermischen und beides beiseite stellen.

3. Die trockenen Zutaten für den Teig in die Schüssel einer Küchenmaschine geben. Butter zugeben und vorsichtig zu einem krümeligen Teig verarbeiten. Die kalte Milch unter Rühren zugeben und den Teig so lange mixen, bis sich ein Ball formt.
Den Teig auf die bemehlte Arbeitsfläche geben und dort für fünf Minuten rasten lassen.


4. Den Teig ein wenig durchkneten, dann erneut zehn Minuten rasten lassen.
Nun den Teig rechteckig ausrollen. Er sollte ca. 5mm dick sein.
Reichlich mit der flüssigen Butter bestreichen.
Die Zucker-Zimt-Mischung auf die Butter streuen, dabei recht großzügig arbeiten und den kompletten Teig bedecken. Die Schicht darf ca. 5mm dick sein.


5. Den Teig nun von unten zu einer Rolle aufrollen.
Mit einem scharfen Messer die Rolle in 12 Teile schneiden. Die jeweiligen losen Enden der Schnecken auf der Unterseite festdrücken und mit dieser Seite nach unten in die Mulden setzen.
Für 20 - 25 Minuten goldbraun backen.

Noch heiß aus den Mulden nehmen, in Feinkristallzucker tunken und auf ein Gitter setzen.


Tipps:

Man kann die Schnecken auch über Nacht in die Kühlung geben und dann am Folgetag frisch backen. Dann aber immer mit Papierförmchen arbeiten.

Schnecken luftdicht und ohne Zucker-Tunke verpacken. Zum Verzehr dann mit etwas Wasser bespritzen und in der Mikrowelle erwärmen. Dann in Zucker tunken.

Eine Zimtschnecke in Nahaufnahme


Quelle: The Violet Cookbook von Claire Ptak

1 Kommentar

  1. Hab sie mit Dinkelmehl und lactosefreier Milch gemacht - richtig lecker geworden, hab das Rezept in einem Monat jetzt sicher schon 7mal gemacht :-)

    AntwortenLöschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://www.juliabakes.de/p/datenschutz.html) und in der Datenschutzerklärung von Google.

Folge mir auf Instagram