Julia Mauracher. Powered by Blogger.

Sweet & Easy: Enie backt mit Julia bunte Osterei - Cake Pops

 bunte Osterei - Cake Pops


Die Oster-Folge von "Sweet & Easy - Enie backt" auf Sixx


Im Herbst letzten Jahres habe ich aus heiterem Himmel einen Anruf erhalten, der mich aus allen Wolken fallen ließ. 
So aufgeregt war ich während eines Telefonats selten und anfangs wollte ich es kaum erzählen - man möchte sich ja doch nicht falsche Hoffnungen machen.
Hoffnung darauf, in einer der größten und bekanntesten Back-Sendungen des deutschsprachigen Sprachraums aufzutreten.
Hoffnung darauf, Enie van de Meiklokjes  persönlich kennen zu lernen, meinen Blog wieder ein bisschen bekannter zu machen und nebenbei auch noch auszuprobieren, wie dieses "Fernsehbacken" so ist.

Kurz vor Weihnachten bekam ich die finale Zusage und obendrein die frohe Botschaft, dass meine Folge die neue und inzwischen bereits 7. Staffel von "Sweet & Easy - Enie backt" eröffnen wird.
Passend zum Frühlingsbeginn und Ostern habe ich Enie ein Rezept für Osterei-Cakepops mitgebracht, die wir in der Sendung gemeinsam gebacken und dekoriert haben.




 bunte Osterei - Cake Pops

Ein Drehtag mit Enie in Berlin


Im Januar flog ich nach Berlin und verbrachte einen Tag mit Enie und ihrem supernetten Filmteam. Eines frage ich mich: wie konnten die denn alle so schlank bleiben über die Jahre?
Ich würde ja ständig essen, wenn ich dort dauerhaft arbeiten würde....so eine Aufzeichnung, die ist nämlich durchaus auch anstrengend und geht ganz schön an die Nerven. Aber es macht auch mächtig Spaß und war irgendwie viel zu schnell vorbei...
Ich war bereits öfters an Filmsets, aber so gut hat es dort noch nie gerochen! Überall stand Kuchen und Gebäck, ich musste mich wirklich davor hüten, ständig zu naschen.
Zum Glück hatte ich einiges zu tun: Outfit auswählen, in die Maske für "Hair & Makeup", kurzes Infogespräch mit dem Team, Enie kennenlernen, Stell- und Lichtproben und dann endlich das erste "Und bitte!"
Scheinwerfer an und wir legten los.

Das Rezept für die kleinen Ostergeschenke und Highlights für die Ostertafel findet ihr natürlich hier oder auch bei Enie

DANKE an Sixx, die fleißige Linda, die Crew, Enie und natürlich euch, meinen Lesern, denn ohne euch gäb's den Blog gar nicht! 
Es war mir eine riesengroße Ehre, bei "Sweet & Easy" Gast zu sein und könnt eigentlich eh schon wieder ;)



 bunte Osterei - Cake Pops


OSTEREI - CAKEPOPS

für ca. 15 Cakepops


für die Haselnussmasse

  • 125g Butter, Raumtemperatur
  • 100g Zucker
  • ½ Packung Vanillezucker
  • 2 Bio-Eier, M
  • 125g Mehl
  • ½ Packung Backpulver
  • Prise Salz
  • 125g gemahlene Haselnüsse
  • 60ml Milch


für die Buttercreme

  • 80g Butter, Raumtemperatur
  • 160g Puderzucker
  • kleiner Schuss Milch
  • 2EL Marillenmarmelade


für die Deko


  • Cake Melts von Birkmann in Rosa, Grün und Gelb
  • Holzspieße oder Cake Pop Stiele
  • weiße Zuckerperlen
  • Cake Pop Halterung (aus Holz, Styropor, Steckmoos, Sand, ect.)


Zubereitung


1. Den Backofen auf 200°C Ober- und Unterhitze vorheizen und eine beliebige Backform einfetten.

2. Die weiche Butter mit dem Zucker und Vanillezucker drei – fünf Minuten auf hoher Stufe zu einer hellen, fluffigen Masse aufschlagen.
Die Eier einzeln zugeben und jeweils gut einrühren. Die Masse anschließend erneut eine Minute auf höchster Stufe aufschlagen.

3. Das Mehl und Backpulver über die Masse sieben und vorsichtig mit einem Teigschaber unterheben. Zuletzt die Nüsse zur Masse geben und ebenfalls unterheben. Milch zur Masse geben und einrühren. Den Teig in die Kuchenform geben und glattstreichen. Für circa 30 Minuten goldbraun backen.

4. Auskühlen lassen und aus der Form lösen.
Wenn der Kuchen vollständig ausgekühlt ist, mit Hilfe eines Standmixers oder mit den Händen zerbröseln.

5. Für die Buttercreme die weiche Butter mit einem Mixer hell aufschlagen. Den Puderzucker auf die Butter sieben, etwas unterheben und dann erneut mit dem Mixer drei bis fünf Minuten zu einer hellen Masse aufschlagen. Einen kleinen Schuss Milch zugeben und erneut mixen. Zuletzt die Marmelade einrühren und ein letztes Mal gut durchmixen.

6. Die ausgekühlten Kuchenbrösel in eine große Schüssel geben. Esslöffelweise die Buttercreme zugeben und verkneten. Es sollte ein weicher, formbarer Teig entstehen, der nicht zu bröselig aber auch nicht matschig ist. Eventuell ein wenig Buttercreme übrig lassen oder etwas mehr Marmelade zugeben, sollte die Konsistenz noch nicht passen.
Aus der Masse nun eiförmige Kugeln formen. Die Kugeln auf ein Backpapier setzen und für zehn Minuten im Froster fest werden lassen.

7. Die Cake Melts über Wasserbädern schmelzen. Die kühlen Eier aus dem Froster nehmen und mit je einem Holzstiel am unteren Ende des Eis ein kleines Loch stechen. Den Holzstiel ein wenig in die jeweilige Glasur tunken und erneut in das Loch stecken. Die Schokolade fixiert nun den Holzstab im Kuchenei. Erneut für zehn Minuten im Froster kühlen.

8. Die Eier aus dem Froster nehmen und jeweils am Ende des Stiels festhalten. In die jeweilige Glasur tauchen, abtropfen lassen und in den Cake Pop Halter stecken. Mit Zuckerperlen dekorieren und dann trocknen lassen.


bunte Osterei - Cake Pops



1 Kommentar

  1. Danke für deine Email und das Rezept!!

    Liebste Grüße,

    Isabell

    AntwortenLöschen

Hallo! Danke für dein Feedback!

Folge mir auf Instagram