Julia Mauracher. Powered by Blogger.

Schokoladenguglhupf mit Erdnuss-Cheesecake-Füllung


Guglhupf mit Glasur und ein Stück im Anschnitt


Der erste Guglhupf


Kaum zu glauben, aber wahr: dieser Beitrag ist der allererste "große" Guglhupf auf meinem Blog.
Mini-Guglhupfs findet ihr hier ohne Ende - sogar vegan.
Ob mit Kürbis, als Oster-Geschenk oder ganz klassisch marmoriert, mein Blog hat genügend Guglhupfs zu bieten.
Von den Petit Fours ist der Mini-Guglhupf auch meine liebste Sorte. Die Grundrezepte sind super einfach, mit der Mini-Guglhupfform aus Silikon auch für Anfänger leicht zu backen und als Geschenk, Hochzeits-Goodie oder für den Dessert-Teller einfach unschlagbar.




Guglhupf von oben


Neulich habe ich mich dazu entschlossen, den Winter-Sale doch wahrzunehmen. Ich bin kein Fan vom Sale, denn wenn's sogar an einem Dienstagvormittag in der Stadt zugeht wie zu Wiesn-Zeiten, die Läden aussehen wie nach einem Raubüberfall und die meisten Kleider sowieso nur noch in Größe 42 verfügbar sind, halte ich mich lieber zurück.
Was mir aber nie in den Sinn kam: natürlich haben nicht nur Klamotten-Läden, sondern auch alle möglichen anderen Läden Sale.
Der Galeria Kaufhof bot zum Beispiel -20% auf alle Hauswarenartikel.
Also habe ich entgegen meiner eigenen Richtlinien mal wieder eine Backform gekauft: eine Guglhupf-Backform.
Ja, ich besaß bis zu dem Zeitpunkt keine einzige große Guglhupf-Backform.
Kaum zuhause, musste ich sie aber sofort einweihen und einen großartigen Guglhupf backen: mit Füllung!
So oft schon auf Blogs und Pinterest gesehen, aber nie probiert oder gekostet.
Nun, es war ein schöner Tag: shoppen, Guglhupf mit Schoko und Erdnuss backen und danach ein warmes Stück verputzen. Und das alles an einem Freitag, kurz vorm Wochenende.
Oh happy day!



Guglhupf aus verschiedenen Perspektiven


SCHOKO-ERDNUSS-GUGLHUPF MIT CHEESECAKE-FÜLLUNG

für eine Standard-Guglhupfform




für die Cheesecakefüllung


  • 250g Frischkäse Doppelrahmstufe
  • 75g Erdnussbutter, ohne Stückchen
  • 70g Zucker
  • 1 Bio-Ei, M


für die Schokomasse


  • 175g Butter, Raumtemperatur
  • 175g Zucker
  • 1TL Vanillezucker
  • 2 Bio-Eier, M, Raumtemperatur
  • 135g Mehl
  • 1/2TL Backpulver
  • 50g Backkakaopulver
  • Prise Salz
  • 60ml Milch


für das Topping und die Deko


  • 240g Zartbitterkuvertüre
  • 80g Butter
  • 200ml Milch
  • 150g Erdnussbutter, ohne Stückchen
  • 2EL Puderzucker
  • gehackte Erdnüsse, geröstet und gesalzen


Zubereitung



1. Für die Cheesecakefüllung alle Zutaten in eine Rührschüssel geben, gut verrühren und dann im Kühlschrank zwischenlagern.

2. Eine Guglhupfform einfetten und mit Mehl bestäuben. Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen.

3. Die Butter mit  Zucker und Vanillezucker mit einem Handrührgerät vier Minuten lang hell und fluffig aufschlagen. Die Masse färbt sich hellgelb. Die Eier einzeln zugeben und gut einrühren.

4. Das Mehl, Backpulver, Salz und den Kakao auf die Masse sieben, vorsichtig unterheben und dann mit dem Rührer kurz und schnell unterrühren. Die Milch zugeben und die Masse glattrühren.

5. Den Boden der Guglhupfform mit etwa einem Drittel der Schokomasse bedecken, dann die Cheesecakefüllung auf der Schokomasse verteilen. Die Ränder sollten dabei frei bleiben, damit die Schokomasse später die gesamte Cheesecakemasse umschließt. Die restlichen Schokomasse in die Form geben, glatt streichen und für 40 Minuten backen. Nach der Backzeit ein Holzstäbchen in den Kuchen stecken und prüfen, ob noch Teig hängen bleibt. Wenn ja, den Guglhupf erneut 10 Minuten backen.

6. Den Guglhupf aus dem Backofen nehmen und 15 Minuten auskühlen lassen. Dann auf ein Gitter stürzen und ganz auskühlen lassen.

7. Die Glasuren vorbereiten. Die Kuvertüre gemeinsam mit der Butter über einem Wasserbad schmelzen und bis zur Verwendung warm stellen, zum Beispiel auf dem Wasserbad. Das Wasser darf aber nicht kochen, es soll nur Restwärme abgeben. Die Milch in einem kleinen Topf erhitzen, die Erdnussbutter einrühren und zuletzt den Puderzucker auf die Mischung sieben. Gut verrühren und in eine kleine Kanne geben.
8. Den ausgekühlten Guglhupf in die Kuvertüre tauchen und auf eine Tortenplatte setzen. Etwas fest werden lassen, dann die Erdnusssoße über den Guglhupf gießen. Die gehackten Erdnüsse auf die Glasuren streuen.



Nahaufnahme des Guglhupfs



Quellen: www.eatbakelove.de und www.kuechendeern.de

Keine Kommentare

Hallo! Danke für dein Feedback!

Folge mir auf Instagram