Julia Mauracher. Powered by Blogger.

Brombeer-Minz-Cobbler mit Vanille-Eis

Links ein Stück Cobbler mit Eis, rechts die Auflaufform


Süßspeise oder Dessert?

Auch in Österreich gibt es Gerichte, bei denen das nicht immer ganz klar ist: Germknödel, Marillenknödel, Kaiserschmarrn ...kann man das jetzt "einfach so" essen oder muss man davor auch was Deftiges zu sich nehmen?
Eigentlich egal, sagen auch die Amerikaner und Briten, denn die essen den Cobbler sowohl als auch. Dort ist dieses wunderbare Gericht nämlich zur Kolonialzeit entstanden.
Bis heute gilt der Cobbler als eine der beliebtesten Süßspeisen, da er sich wunderbar nach Saison abändern und mit Eis, Sahne oder Soßen verfeinern lässt.
Die Zubereitung fällt in die Rubrik "sehr einfach", unter Umständen muss man für dieses Dessert nicht mal extra einkaufen gehen.
Mehl, Zucker und Butter haben wir doch alle zuhause, und ein paar tiefgefrorene Beeren doch bestimmt auch...
Der Cobbler ist ein super tolles Sommer-Rezept für zB. Grillabende, da er sehr schnell zubereitet und lauwarm serviert doch "was besonderes" ist.
Mr. Bakes war ganz begeistert vom Cobbler (das ist er normalerweise nur bei Eclairs!) und auch ich fand die Kombination aus Brombeeren und Minze sehr interessant.
Das Eis stammt übrigens von Landliebe und an dieser Stelle muss ich anbringen, dass es tatsächlich das beste (abgepackte) Vanille-Eis ist, das ich seit Jahren probiert habe.




Der gebackene Cobbler

Eine Schale Brombeeren mit Minze


BROMBEER-MINZ-COBBLER MIT VANILLE-EIS

für eine mittelgroße Auflaufform


für die Fruchtfüllung

  • 500g Brombeeren, am besten frisch 
  • 5-7 Blätter frische Minze
  • 2EL Kristallzucker
Tipp: Gefrorene Beeren erst auftauen und abtropfen lassen, da sie sonst zu viel Flüssigkeit im Cobbler verlieren.


für den Cobbler-Teig

  • 250g Mehl
  • 2TL Backpulver
  • 75g Kristallzucker
  • Prise Salz
  • 75g kalte Butter, in Stücken
  • 1 Bio-Ei, M
  • 100ml Buttermilch
Tipp: Keine Buttermilch zuhause? Einfach 80ml Milch mit 20ml Zitronensaft mischen, fünf Minuten stehen lassen, umrühren und schon habt ihr einen perfekten Buttermilch-Ersatz!


für die Deko

  • 1EL brauner Zucker
  • Puderzucker
  • Vanille-Eis

1. Den Backofen auf 190°C Heißluft vorheizen. Eine Auflaufform bereitstellen und die Brombeeren mit den Minzblättern und dem Zucker vermischen. Kurz stehen lassen, dann in die Form geben und etwas festdrücken.

2. Mehl, Backpulver, Salz und die 75g Kristallzucker in eine separate Schüssel sieben. Die Butterstücke dazugeben und mit den Fingern zu einem krümeligen Teig verarbeiten.
Das Ei mit der Buttermilch verquirlen und dann zur krümeligen Teigmasse geben. Mit einer Gabel einarbeiten, bis ein glatter Teig entsteht. Der Teig klebt etwas, aber das ist richtig so.

3. Mit einem Esslöffel den Teig portionieren und jeweils einen Esslöffel auf die Brombeeren setzen. Zwischen den Teig-Häufchen darf ruhig etwas Platz sein. Mit den Händen die Teig-Häufchen vorsichtig auf die Beeren drücken, damit sie sich damit verbinden. Den braunen Zucker auf den Teig rieseln lassen.

4. Den Cobbler nun für etwa 30 Minuten goldbraun backen. Der Beerensaft unter der Teigschicht sollte etwas blubbern und die Kruste wirklich gut durchgebacken sein. Eventuell könnt ihr mit einem Zahnstocher in ein Teig-Häufchen stechen um zu kontrollieren, ob der Teig durch ist.

5. Den Cobbler nun etwas auskühlen lassen, dann  mit Puderzucker bestreuen und jeweils mit einer Portion Vanille-Eis servieren. Den Beerensaft aus der Form könnt ihr mit einem Löffel sammeln und über das Eis geben.


Links Schale Brombeeren, rechts Vanille-Eis von Landliebe

Keine Kommentare

Hallo! Danke für dein Feedback!

Folge Julia Bakes auf Instagram