Julia Mauracher. Powered by Blogger.

Sommer auf dem Teller oder: Philadelphia Cheesecake - Bars mit Feigen - Honig - Topping (*Werbung)

 Philadelphia Cheesecake - Bars mit Feigen - Honig - Topping


Ich freue mich ja immer sehr, wenn mein Blog die Aufmerksamkeit bekommt, für die ich beinahe täglich mehrere Stunden arbeite.

Aufmerksamkeit, weil ich Feedback von euch bekomme, weil jemand meine Rezepte nachbäckt (und die teilweise sogar in Cafes und Hotels serviert!) oder weil Marken auf mich zukommen und mit mir arbeiten möchten.
Wenn es dann auch noch Marken sind, deren Ideen ich toll finde oder die ich ohnehin gerne verwende, freue ich mich natürlich umso mehr.
Die Marke „Philadelphia“ kenne ich eigentlich erst seit meinem Amerika – Besuch im Jahr 2010.
Natürlich stand der berühmte Frischkäse auch schon damals in den heimischen Kühlregalen, aber er fand in der Küche meiner Mama eigentlich kaum Verwendung.
In Amerika entdeckte ich dann meine Liebe zu Bagels und damit natürlich auch eine Liebe zu „Cream Cheese“.

Als ich zwei Jahre später mit dem Backen begann, stolperte ich wieder über den Frischkäse. Nicht nur das beliebte „Cream Cheese Frosting“, eines meiner absoluten Lieblingsfrosting, wird mit Frischkäse zubereitet, auch der klassische, amerikanische Cheesecake verlangt nach „Cream Cheese“.
Trotz meiner österreichischen Wurzeln backe ich meinen klassischen Cheesecake nicht mit Topfen, sondern mit Frischkäse.
Und dabei hat sich der „Philadelphia“ – Frischkäse einfach bewährt.
Und zwar die Doppelrahmstufe. Je mehr Fett, desto geschmeidiger und köstlich der Cheesecake!
Mein allerliebstes Cheesecake – Rezept stammt übrigens aus meinem ersten richtigen Backbuch und wurde von mir schon an die 100 Male gebacken.
Auf dem Blog findet ihr zum Beispiel den legendären „Wiesn“ – Cheesecake oder die sommerlichen Zitronen – Minis.


 Philadelphia Cheesecake - Bars mit Feigen - Honig - Topping


Gemeinsam mit Philadelphia zeige ich euch heute einen weiteren Cheesecake, und diesmal wird er nicht mal gebacken!
Vom Geschmack her erinnert er mich persönlich total an Sommer in Korsika oder Griechenland, denn dort findet man zu dieser Jahreszeit Feigen, Walnüsse, Honig und Joghurt ohne Ende.
Zu süß ist er auch nicht und zubereitet wird er in Windeseile.

Ich finde, dass die kleinen Cheesecake – Bars perfekt sind, um den Sommer einzuläuten. 
Sommer auf dem Kuchenteller, Sommer im Herzen. Was will man mehr.

Philadelphia hat euch übrigens ein Video zur Zubereitung da gelassen, klickt gerne mal rein!




PHILADELPHIA CHEESECAKE - BARS MT FEIGEN - HONIG - TOPPING
für 6 Cheesecake - Bars


für den Boden

200g Datteln
180g Walnüsse
1 EL Kakaopulver
1 Messerspitze Salz

für die Füllung

350g Philadelphia Natur, Doppelrahm
150g Joghurt
1 Zitrone, unbehandelt
2 TL Honig

für das Topping

2 Feigen
2 TL Honig

Walnüsse grob hacken und in einer Pfanne ohne Fett für 3 - 4 Minuten anrösten, bis sie zu duften beginnen und eine leichte Farbe bekommen.
1 Esslöffel der gerösteten Walnüsse für das Topping aufbewahren.
Datteln ggf. entsteinen und in grobe Stücke hacken.
Datteln, Walnüsse, Kakaopulver und Salz in einen Standmixer geben und so lange mixen bis sich die Zutaten gut vermischt haben und sich eine zähe Masse bildet.

Die Masse ca. 15 x 20 cm auf einem Blech oder einem Teller verteilen.
Mit den Händen festdrücken, damit ein gleichmäßiger Boden entsteht.
Bis zur Weiterverarbeitung im Kühlschrank rasten lassen.

Zitrone heiß waschen und die Hälfte der Schale abreiben.
Philadelphia, Joghurt, 2 Teelöffel Honig und den Saft einer halben Zitrone in einer Schüssel mit einem Schneebesen gut verrühren.

Die Creme über den Dattel-Walnuss-Boden verteilen, abdecken und für 90 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Vor dem Servieren die Feigen für das Topping in möglichst dünne Scheiben schneiden und auf der Creme verteilen. Mit 2 TL Honig beträufeln und den restlichen gehackten Walnüssen bestreuen.



 Philadelphia Cheesecake - Bars mit Feigen - Honig - Topping


*Dieser Post entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit Philadelphia.

Kommentare

Hallo! Danke für dein Feedback!

Folge Julia Bakes auf Instagram