Julia Mauracher. Powered by Blogger.

Italien im Frühling oder: Limoncello - Tartelettes

Als ich heute Morgen aus dem Fenster sah, traf mich fast der Schlag.
Da lag Schnee auf der Straße, auf den Bäumen, den Autos und unaufhaltsam kommt (noch immer) Nachschub von oben.
Und dabei haben wir doch fast schon Mai und ich bin im Herzen schon sehr auf Frühling, Farben, Wärme und Sonne eingestellt...und auf dem Blog auch.
Tatsächlich handelt es sich beim heutigen Post um ein italienisch inspiriertes Frühling- , wenn nicht sogar Sommer - Rezept.




In meiner Kindheit verbrachten wir gefühlt den gesamten Frühling in Italien.
Meine Eltern und deren Bekanntenkreis sind große Sportkletter - Fans und wie so ziemlich alle anderen kletterbegeisterten Tiroler pilgerten auch wir jedes verlängerte Wochenende an den Gardasee.
Für den Campingplatz - Pool war es meistens leider noch zu kalt, also mussten wir Kinder uns andere Beschäftigungen suchen.
Eine leichte Aufgabe, denn das Städtchen, auf dessen Campingplatz wir immer wohnten, bot so einiges: einen Fluss, an und in dem man großartig Abenteuer spielen konnte, einen Zoo mit Enten, Pfauen und Katzen, eine Burg hoch über der Stadt, die man nach einer kurzen Wanderung durch Olivenhaine erreichte, die beste Eisdiele in ganz Italien, kleine italienische Lebensmittelläden, in denen man "Big Babol" - Kaugummis und andere Süßigkeiten kaufen konnte sowie eine wunderschöne Altstadt mit Park und Spielplatz.



40 years in style oder: Rosa Ombre - Geburtstagstorte für HALLHUBER*

Mein Rezept für den "Pink Ombre Cake" ist nach wie vor der meistgeklickte Beitrag meines Blogs.
Ganze 14.000 Mal wurde das Rezept gesucht, gelesen und hoffentlich auch nachgebacken.
Der "Ombre" Look hat in den letzten Jahren Haarstile, Torten und Interior Design inspiriert und ich sehe nach wie vor keinen Abbruch.
Gut so, denn ich wollte mein Rezept für die Ombre - Torte schon sehr, sehr lange neu fotografieren.


Julia Bakes! auf Instagram