Julia Mauracher. Powered by Blogger.

Der Kitsch oder: Tartelettes au Chocolat

Mir kommt so vor, als wäre eben erst Weihnachten gewesen, und jetzt steht schon das nächste Event vor der Tür: Valentinstag!
Ja ja, ich weiß: Valentinstag wird total überbewertet, ist furchtbar kitschig, wir sind alle Konsumopfer und es hat nichts mit wahrer Liebe zu tun, an einem einzigen Tag im Jahr seinen Liebsten zu sagen, dass man sie gerne hat.
Aber wie jedes Jahr schreibe ich auch dieses Jahr, wie ich über den Valentinstag denke:
es ist ein Tag wie jeder andere.
Viele Menschen müssen wegen diesem Tag extra Stunden arbeiten (Konditoren, Floristen, Gastronomen, Paketdienste...).
Ein "Ich liebe dich" am 13. Februar ist mindestens genauso wichtig wie eines am 14. Februar.
Und trotzdem finde ich, dass man Verliebte verliebt sein lassen muss, denn die Liebe ist eines der wichtigsten Dinge auf dieser Welt und man kann sich nicht oft genug besinnen und darüber nachdenken, wen man liebt und von wem man geliebt wird.


Aufmerksame Leser meines Blog wissen, dass ich in diesem Jahr die große Ehre habe, mit jemandem den Valentinstag zu feiern. Noch ist es ja ein bisschen hin, aber ich nutze meinen Blog heute, um ihm schon vorab etwas zu schenken.
Vor ein paar Jahren, als das ganze Bloggen und Backen begann, sagten meine Freunde: "Julia, dein Zukünftiger kann sich wirklich glücklich schätzen. Er darf immer Kuchen essen. Er wird fett werden, aber: er darf Kuchen essen!"

 


Fakt ist, dass der Mann an meiner Seite kein Gramm Fett am Körper hat und Süßes eigentlich gar nicht so gern isst. Aber wenn ich was backe, dann isst er das gerne, sagt er.
Wer aber so wählerisch bei Süßem ist, macht es einem manchmal gar nicht einfach. Also habe ich ihn gefragt, womit ich ihm eine Freude machen kann.
Und die Antwort war: "Irgendwas mit Schokolade, aber schlotzig."
Well, schlotzig it is.
Diese französischen Tartelettes au Chocolat sind so was von schlotzig. Und schokoladig.
Perfekt also für Schokoladen - Liebhaber und Verliebte, die sich am Valentinstag mal so richtig was gönnen möchten. Und an jedem anderen Tag im Jahr natürlich auch ;)



TARTELETTES AU CHOCOLAT
für 8 Tartelettes


für den Schokoladenboden
150g Schokokekse (zum Beispiel Oreos ohne Füllung)
60g Butter


für die Tartefüllung
100g Halbbitterschokolade
100g Butter
100g Zucker
2 Bio - Eier, M
40g Mehl


für die Deko 
Puderzucker
frische Beeren


Die Schokoladenkekse in einem Standmixer zu feinen Bröseln mahlen. Die 60g Butter in einem kleinen Topf schmelzen und die Keksbrösel zur geschmolzenen Butter geben. Gut vermengen.
Die Keksmasse auf die Tarteförmchen aufteilen und den Boden damit bedecken. Gut festdrücken.
Den Backofen auf 210°C Umluft vorheizen.
Die Schokolade mit den 100g Butter über einem Wasserbad langsam schmelzen, dann von der Hitze nehmen und etwas abkühlen lassen.
Inzwischen den Zucker mit den Eiern schaumig rühren. Die geschmolzene Schokolade zur Eier-Masse geben und gut einrühren. Dann das Mehl auf die Masse sieben und unterheben.
Den Schokoladenteig in die Tarteförmchen geben, dabei die Förmchen bis knapp unter den Rand füllen.
Nun die Tartelettes ca. 10 Minuten backen. Sie sollten im Inneren noch weich und nur am Rand festgebacken sein.
Die Tartelettes aus dem Ofen nehmen und komplett abkühlen lassen.
Mit Puderzucker und frischen Beeren dekorieren und am besten sofort genießen ;)


Kommentare

  1. mhhhhh wos hoast SCHLOTZIG...ggggg

    aber sehr LECKAAAA schauns aus de SCHLOTZIGEN TEILCHEN....

    hob no an feinen ABEND
    bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schlotzig heißt wohl richtig richtig saftig, nicht ganz durchgebacken 😉😉 Liebe Grüße!!!

      Löschen
  2. Hallo Julia,
    wie groß sind deine Tartelette-Förmchen in etwa?
    Liebe Grüße aus Innsbruck,
    Maria

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Maria!! Die Förmchen haben einen Durchmesser von ca. 8cm am Boden und 10cm oben. Liebe Grüße und frohes Backen!!
      Julia

      Löschen

Hallo! Danke für dein Feedback!

Julia Bakes! auf Instagram