Julia Mauracher. Powered by Blogger.

Galileo meets Julia Bakes: Grünkohl - Limetten - Törtchen

Erstmal ein RIESENGROSSES Danke an alle, die mich heute nach dem Galileo - Beitrag angeschrieben, geliked, gefreundschaftet und gelobt haben, es hat mir den Abend sowas von versüßt!
Ich selbst saß zum Zeitpunkt der Ausstrahlung mit meiner lieben Schwester gemütlich beim Tapas essen und wurde dann ganz plötzlich von einer Lawine überrollt, mit der ich nicht gerechnet habe.
Es freut mich unglaublich, dass so viele von euch Interesse an (gesundem) Backen haben und nach den Rezepten gefragt haben.
Die werde ich euch natürlich nicht vorenthalten und sie hier posten.
Vielen Dank für euer großes Interesse an meinem Blog, das geht direkt ins Herz!!
Danke auch an Galileo für diese tolle Möglichkeit, es war mir ein Volksfest!


Den Anfang machen heute die Grünkohl - Limetten - Törtchen, mein persönliches Lieblingsrezept aus der Kohl - Backreihe.
Ich liebe diese Geschmackskombination von Avocado, Limette, Kokos und dem frischen Grünkohl.
Da die Törtchen direkt aus der Kühlung kommen eignen sie sich auch perfekt für einen lauen Sommerabend, als Eis - Ersatz nach dem Grillfest oder als kühle, gesunde Erfrischung zwischendurch.




GRÜNKOHL - LIMETTEN - TÖRTCHEN
für 12 Stück


für den Törtchenboden
130g Blumenkohlmehl
40g Kokosflocken
30g Butter


für die Füllung 
300g Avocado (ca. 2 Stück)
30g Grünkohl
80g Datteln, in Wasser eingeweicht
80g Dattelwasser
3TL Limettensaft
1TL Abrieb Bio - Limette
2TL Kokosraspeln
2TL Ahornsirup
Prise Salz


Zu Beginn widmen wir uns dem Blumenkohlmehl.
Dazu einen Blumenkohl klein schneiden und in einem Standmixer zu einem feinen Püree hacken.
In ein Geschirrtuch geben und die Feuchtigkeit ausdrücken, so dass der Blumekohl nun noch leicht feucht ist.
Das Blumenkohlmehl nun auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und für ca. 1h in einem vorgeheizten Backofen bei 90°C Heißluft trocknen lassen.
Dann aus dem Backofen nehmen und auskühlen lassen.
Die Butter bei niedriger Hitze schmelzen und die Kokosflocken kurz im Topf anrösten. Dann 130g Blumenkohlmehl mit in den Topf geben und gut vermischen.
Ein Muffinbackblech mit Förmchen auslegen und nun jeweils 2 Teelöffel der Blumenkohl - Kokos - Masse auf die Förmchen verteilen. Gut festdrücken und beiseite stellen.
Für die Füllung die Avocados von Schale und Kern befreien und gemeinsam mit dem Grünkohl, den eingeweichten Datteln und 80g des Wassers, dem Limettensaft, den Zesten, den Kokosraspeln, dem Ahornsirup und dem Salz in den Standmixer geben. Alle Zutaten zu einer feinen Masse verarbeiten und dann circa einen Esslöffel der Masse auf die Törtchenböden geben und verstreichen.
Die Förmchen nur für 2 - 3 Stunden in die Tiefkühltruhe stellen und fest werden lassen.
Kurz vor dem Verzehr aus der Kühlung nehmen, mit Limettenscheiben und Kokosflocken dekorieren, etwas antauen lassen und dann eiskalt und frisch genießen! ;)
Übrigens: wer die Butter durch Margarine ersetzt, hat hier ein absolut veganes Rezept!


Zuletzt noch ein paar Worte zum Blumenkohlmehl:
auch wenn es "Mehl" genannt wird, hat es natürlich nicht dieselben Wirkungen wie richtiges Mehl. Es bindet zum Beispiel nicht so, wie Weizenmehl, weshalb es schwierig ist, einfach jedes Rezept abzuändern und den Mehlanteil mit Blumekohl zu ersetzen. Gerade weil es aber erst sehr wenige Rezepte dafür gibt, könnt ihr hier sehr gerne einfach etwas rumexperimentieren und ausprobieren.
Je trockener das Blumenkohlmehl ist, desto besser, also lasst es ruhig auch mal für zwei Stunden im Backofen trocknen!

(c) galileo.tv

Kommentare

  1. Wo kriegt man denn im Frühling und Sommer frischen Grünkohl,oder gibt es den da nur tiefgefroren?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo, ja leider geht die Saison grade eben zu Ende, aber vll bekommst du ja tiefgefrorenen, das funktioniert auch ganz wunderbar! Liebe Grüße! Julia

      Löschen
  2. Ich finde deine Rezepte sehr interessant, hast du schon ein Buch veröffentlicht?
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ginna,
      danke für deine liebe Nachricht! Buch gibt es (leider) keines von mir, aber wer weiß, irgendwann wird das vielleicht was :)

      Alles Liebe!
      Julia

      Löschen
  3. Hallo julia kannst du einen standmixer empfehlen?...welche leistung hat deiner? Habs mit meinem stabmixer versucht. Ging aber gar nicht. Danke und Gruss

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo, also ich habe einen Aufsatz für einen Stabmixer von Braun, das funktioniert ganz prima, ansonsten kann ich den Thermomix sehr empfehlen, der kriegt alles klein :) Aber eigentlich sollte es mit jedem normalen Standmixer funktionieren!
      Alles Liebe!
      Julia

      Löschen

Hallo! Danke für dein Feedback!

Julia Bakes! auf Instagram