Julia Mauracher. Powered by Blogger.

Gemütlichkeit oder: Schokoladen - Granatapfel Törtchen

Es wurde mal wieder Zeit für Schokolade.
Zum einen weil Schokolade einfach der Hammer ist und zum anderen weil es langsam aber doch kälter wird hier in München und man dafür durchaus ein bisschen Winterspeck anlegen darf.
Der Herbst, insbesonders der November und frühe Dezember, wenns früh dunkel wird, abends Kerzen angezündet werden, die Luft nach verheiztem Holz riecht, die "Love Actually" DVD wieder ausgepackt wird und man sich langsam aber sicher an die Planung von Weihnachtskeksen und - geschenken macht, ist für mich der Inbegriff von Gemütlichkeit.


Da werden die Wollsocken ausgepackt, der Teekocher läuft auf Hochtouren, warmer Kerzenschein und die Klänge von Jazzmusik erfüllen die Wohnung, ein Topf Glühwein köchelt auf dem Herd und - natürlich - duftet es nach irgendetwas Gebackenem.
Nach diesem Schokoladen - Granatapfeltörtchen zum Beispiel.


Ganz ehrlich, diese oben beschriebenen Tage sind natürlich eher seltene, denn seit ich meine Kindheit hinter mir gelassen habe, ist die Herbst- und Weihnachtszeit eine hauptsächlich stressige, aber wenn ich es mir dann mal gemütlich mache, dann so richtig. Mit einer schön dekadenten Schokoladentorte. Mit zweifach Schokolade.


SCHOKOLADEN - GRANATAPFEL TÖRTCHEN
für eine Torte mit 20cm Durchmesser

für die Ganache
200g Zartbitterkuvertüre
100ml Sahne

für den Teig 
100g dunkle Schokolade (gute Qualität, 70% Kakaoanteil)
230g Mehl
40g Kakao
200g Feinkristallzucker
2/3TL Natron
Prise Salz
2 Bio - Eier, M
160ml frischer Kaffee, abgekühlt
160ml Buttermilch
140ml neutrales Öl

für die Füllung 
Kerne eines Granatapfels
5EL Zucker



Die Ganache am besten 4 - 6 Stunden vor Verwendung zubereiten, gerne auch am Vortag.
Die Kuvertüre klein hacken, die Sahne in einem kleinen Topf erhitzen und kurz vor dem Kochen vom Herd nehmen. Die Kuvertürestückchen zur Sahne geben und vorsichtig rühren, bis die Schokolade geschmolzen ist. Den Topf beiseite stellen und die Kuvertüre bei Raumtemperatur fester werden lassen.

Den Backofen auf 200°C Ober- und Unterhitze vorheizen, eine Kuchenform einfetten und mit Mehl bestäuben.
Kleiner Tipp am Rande: ich habe für den Teig Schokolade mit Granatapfel-Stückchen gekauft, die gibt es zum Beispiel von der Firma Lindt. Dann schmeckt sogar der Teig ein wenig nach Granatapfel...natürlich kann man dafür aber auch ganz gewöhnliche dunkle Schokolade verwenden!
Die Schokolade klein hacken und dann gemeinsam mit Mehl, Kakao, Zucker, Natron und Salz in einer Schüssel vermengen.
In einer zweiten Schüssel die Eier mit dem Kaffee, der Buttermilch und dem Öl mixen und dann vorsichtig und Schritt für Schritt die Mehl-Mischung zur Eier-Mischung geben. Vorsichtig rühren, bis ein glatter, homogener Teig entsteht.
Nun den Teig in die vorbereitete Kuchenform füllen und die Torte für mindestens 45 Minuten backen. Immer wieder mit einem Zahnstocher checken, ob die Torte innen noch flüssig ist. Eventuell die Backzeit verkürzen oder verlängern.
Die Torte aus dem Ofen nehmen und vollständig auskühlen lassen.
Für die Füllung die Granatapfelkerne (ihr könnt euch für die Deko später eine Hand voll beiseite stellen) in einem Standmixer kleinhacken und die Kerne samt Saft und Zucker in einem Topf erhitzen.
Nun so lange köcheln lassen, bis eine marmeladige Masse entstanden ist. Abkühlen lassen.
Die ausgekühlte Torte nun zweimal quer durchschneiden, so dass drei Böden entstehen. Zwei der Böden mit der Granatapfelfüllung bestreichen und dann wieder zusammensetzen.
Mit der Ganache einstreichen, zum Schluss die Granatapfelkerne als Deko auf die Torte setzen.


Rezept für den Teig aus dem Buch "The Cake Book" von Jemma Wilson

Kommentare

  1. Du bist also auch aus München? Ich frage, weil ich überlege nach München zu ziehen und möchte mir auch eine Wohnung dort kaufen. Ich habe einige gute für Eigentumswohnungen in Schwabingen in München gefunden. Gilt Schwabingen als schöne Gegend?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Clara, sorry für meine späte Antwort!! Schwabing ist absolut genial, da es einfach alles hat...nur ist es leider sehr teuer!! Wenn du etwas günstigere Gegenden suchst, musst du etwas außerhalb suchen. Ich mag zB Giesing, Au-Haidhausen und Berg am Laim sehr gern!! Alles Gute für deine Suche :) LG Julia

      Löschen
  2. Hey Clara,

    da dir noch nicht geantwortet wurde: Schwabing ist eine super Gegend, ich wohne selbst dort. Und Demos kenne ich auch, mein Schwager hat sich seine Wohnung von dort gekauft. Ich hoffe das kommt jetzt nicht zu spät, hoffe du findest was!

    AntwortenLöschen

Hallo! Danke für dein Feedback!

Julia Bakes! auf Instagram