Julia Mauracher. Powered by Blogger.

Beflügelt oder: Schokoladen-Beeren-Tartelettes

Ich bin wieder da, erstmal. Ich weiß noch gar nicht, wie lange das andauern wird, da ich im Moment kaum zum Backen und schon gar nicht zum Bloggen komme.
Der Grund dafür ist ein eigentlich sehr schöner: ich erlebe gerade die wohl aufregenste Zeit meines bisherigen Lebens.

Ganache im Glas

Vor drei Tagen feierte ich mit meiner lieben Abschlussklasse der Schauspielschule die Premiere unserer Abschlussarbeit, einem bunten Mix aus Shakespeare-Stücken.
"Blind, aber Flügel" hat nicht nur mich, sondern auch ganz viele andere Leute beflügelt und dafür bin ich unendlich dankbar. Das machen zu dürfen, was man am allermeisten liebt auf der Welt und dann dafür auch noch so viel Lob und Anerkennung zu bekommen, lässt mein kleines Herzchen vor Liebe überquellen.
Wenn man vier Jahre lang hart arbeitet und dann in diesem einen Moment am Ende der allerersten Vorstellung mit tosendem Applaus dafür belohnt wird, dann lässt sich das gar nicht so einfach beschreiben. Ich hatte jedenfalls mit den Tränen zu kämpfen (und den Kampf habe ich übrigens hoffnungslos verloren.)

Tartelettes mit Beeren

Langsam beginne ich, die Aufregung der letzten Wochen zu verdauen und kann mich mental auch auf meine Diplomprüfung vorbereiten, die nun ansteht. Und zum ersten Mal seit Wochen habe ich auch endlich wieder Zeit und Lust, zu backen.
Mein heutiges Rezept ist ein sehr einfaches, aber dafür ein herrlich sommerliches mit dreifach Schokolade und beeriger Fruchtnote.

Beeren

Lasst es euch schmecken!
Und an alle Menschen aus Tirol und Umgebung: wer mich und die anderen verrückten Schauspielschüler mal live erleben will, der hat am 25., 28., 29., 30. und 31. Mai immer um 20 Uhr Gelegenheit dazu. "Blind, aber Flügel", im Freien Theater Innsbruck.
 
Tartelettes von oben


SCHOKOLADEN - BEEREN -TARTELETTES
(für 8-10 Tartelettes)

für den Teig
115g Butter, weich  175g Feinkristallzucker 1/2 Päckch. Vanillezucker 1 großes Bio - Ei 175g Mehl 40g ungesüßter Back - Kakao 1 kleine Prise Salz 1/2TL Backpulver

für die Ganache
300g Zartbitterkuvertüre
150ml Sahne

für die Deko
geraspelte Zartbitterschokolade
frische Beeren (Himbeeren, Heidelbeeren, Erdbeeren...) 
 
Die Tartelette - Förmchen mit Butter einfetten. Für den Teig die Butter mit dem Zucker und Vanillezucker fluffig aufschlagen, etwa 3 - 4 Minuten lang. Dann das Ei dazugeben und gut einarbeiten. Das Mehl, Kakaopulver, Salz und Backpulver zur Butter - Ei - Masse geben und alles gut miteinander verkneten, entweder mit einem Mixer oder mit den Händen. Nun den Teig zu zwei Bällen formen, in Frischhaltefolie wickeln und für 20 Minuten in den Kühlschrank legen.
Nun den gekühlten Teig zwischen zwei Lagen Frischhaltefolie ca. 0,5cm dick ausrollen. Die Folie verhindert, dass der Teig am Nudelholz kleben bleibt.
Je nach Größe der Tarteletteförmchen Kreise ausstechen und die Förmchen mit dem Teig auskleiden.
Nun die Förmchen mit Teig nochmal 30 Minuten kühlen, diesmal am besten im Tiefkühlfach.

Während der Teig kühlt, die Ganache zubereiten.
Dazu die Schokolade fein hacken, die Sahne erhitzen und kurz vor dem Kochen von Herd nehmen. Die gehackte Schokolade zur Sahne geben und so lange verrühren, bis die Schokolade sich komplett aufgelöst hat.
Den Backofen auf 150°C Umluft vorheizen und nach der Kühlzeit die Tarteletteböden mit Backpapier-Quadraten auskleiden und mit Keramik-Backbohnen beschweren.
Die Böden für ca. 30 Minuten backen.
Die Böden auskühlen lassen und dann die Förmchen mit Ganache auffüllen. Mit Schokosplittern und Beeren dekorieren.
Die Tartelettes sollten nun mindestens 8 Stunden bei Raumtemperatur auskühlen und fest werden, sonst lassen sie sich nicht gut anschneiden.

Tartelettes Seitennsicht

Dieser Beitrag enthält Amazon-Affiliate-Links.

Keine Kommentare

Hallo! Danke für dein Feedback!

Julia Bakes! auf Instagram