Julia Mauracher. Powered by Blogger.

Veräppelt oder: Apfel-Cranberry-Pie Pops

Wer kennt sie nicht - die bezaubernde Persis?
Ich bin seit langerlanger Zeit süchtig nach neuen keksunterwegs-Posts und lasse mich immer wieder gerne von den tollen Back- und neuerdings auch Pralinenwerken (gepostet von Persis' Liebsten) inspirieren.
Nun läd Persis zu ihrem ersten Blogevent unter dem Motto "Veräppelt".


 Dass ich daran teilnehme, war von Anfang an klar. Lange habe ich dann rumgetüftelt, was ich euch denn zu diesem Motto präsentieren soll.

Keks unterwegs

Es sollte schon was besonderes sein, immerhin gilt es meine persönliche Königin der Süßigkeiten zu beeindrucken!
Eine Mischung aus altbewährtem Rezept, neuen Ideen und ein bisschen Kitsch haben nun zu den APFEL - CRANBERRY - PIE POPS geführt.


Altbewährt, weil ich schon seit Anbeginn meiner Backzeit ganz viel Apple Pie backe. Inspiriert von Jamie Oliver und einem Haufen Äpfeln aus den Gärtnen Tirols wagte ich mich vor etwa fünf Jahren zum ersten Mal an DEN Apple Pie und musste viel, viel lernen, bis ich endlich mal zufrieden war.
Neue Ideen, weil ich mir endlich gemahlene Muskatnuss zugelegt habe und meine klassichen Rosinen durch Cranberries, sowie die Walnüsse durch Pekannüsse ersetzt habe.


Und der Kitsch? Naja - ich hätte auch einfach einen großen Pie backen können.
Aber Pie Pops sind sooooo viel niedlicher, oder?!

Jetzt bin ich ganz verliebt in die Dinger und warte schon sehnsüchtig auf die nächste Gelegenheit, irgendeinen anderen Pie in kleine Pie Pops zu verwandeln...

Diejenigen, die auch bei Persis' Blogevent teilgenommen haben, können jetzt übrigens für vier Favouriten aus sage und schreibe 71 Rezepten abstimmen! Ich würde mich sehr über euer Stimmchen freuen....;)

APFEL - CRANBERRY - PIE POPS
(für ca. 10 - 12 Stück)

für den Pie-Teig
400g Mehl
Prise Salz
2-3EL Zucker
210g sehr kalte Butter, in kleinen Stücken
10EL kaltes Wasser

für die Füllung
4 Boskoop - Äpfel
50g Pekannüsse, gehackt
100g getrocknete Cranberries
1/2TL gemahlene Muskatnuss
3EL brauner Rohrzucker ODER 2EL Rohrzucker und 1EL Zuckerrübensirup

was ihr sonst noch so braucht
große, runde Keksausstecher oder kleine Tartelette-Förmchen
1 verquirrltes kleines Ei
Holzstäbchen (Schaschlikspieße)
Stoff-Geschenksband

Zuerst wird der Teig zubereitet.
Dazu alle Zutaten in einer Rührschüssel entweder mit Küchenmaschine und Knethaken oder mit den Händen zu einem glatten Mürbteig verkneten. Einen Teigball formen und den Ball in Frischhaltefolie einschlagen.
Dann den Teig für mindestens eine Stunde im Kühlschrank kalt stellen.

Für die Füllung die Äpfel schälen, entkernen und dann in kleine Würfel schneiden.
Die Äpfel mit dem Rohrzucker oder Zuckerrübensirup in einen Topf geben und 5EL Wasser dazugeben. Die Äpfel auf niedriger Stufe vorsichtig erhitzen.
Die Pekannüsse fein hacken und zu den Äpfel geben. Dann Muskatnuss und getrocknete Cranberries dazugeben.
Die Füllung ein paar Minuten lang sanft köcheln lassen, dann das Wasser abgießen und die Füllung zur Seite stellen.

Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen.
Den gekühlten Teigball aus dem Kühschrank nehmen und auf einer bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen, etwa 10mm dick.
Mit einem großen Keksausstecher oder einer kleinen Tarteletteform Kreise ausstechen. Die Hälfte der Kreise mittig nochmal ausstechen, entweder mit einer kleinen Austechform oder einfach mit einem Messer.
4 - 5 ganze Kreise mit dem verquirrlten Ei bestreichen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Holzstäbchen als "Lollistiele" auf die Kreise legen, dabei die Spitze der Stäbchen an den oberen Rand des Kreises legen, so dass das Stäbchen den Kreis quasi "halbiert". Mit etwas extra Mürbteig fixieren bzw. "ankleben".
Je einen Esslöffel Füllung auf die Kreise legen und dann die ausgestochenen Deckel auf die Kreise legen. Mit den Fingern die Ränder gut festdrücken und den Pie mit der Handfläche sanft flachdrücken.
Die Pies mit Ei bestreichen und ca. 15 Minuten lang goldbraun backen.
Vollständig auskühlen lassen, dann mit dem Dekoband verzieren - und fertig! :)


Kommentare

  1. oh sehen die toll aus :) sooo süß :)
    daumen hoch !!!

    AntwortenLöschen
  2. Kompliment, liebe Julia!
    Die sind ja volle nett!

    lg
    Patrizia

    AntwortenLöschen
  3. Die sehen einfach genial aus, und in der Form hab ich sie noch nie gesehen!

    Grüßle, Jessi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön Jessi! Ich freu mich, wenn sie euch gefallen....:)

      Löschen
  4. Richtig toll!!

    Viele Grüße und einen schönen Sonntag
    Carina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Carina, vielen lieben Dank....und obwohl's nicht mehr Sonntag ist: dir auch einen schönen Tag!! :)
      Alles Liebe
      Julia

      Löschen
  5. Hallo Julia! Jetzt probiere ich es nochmal hier :) Ich hab dir nämlich vor ein paar Tagen eine E-Mail geschrieben, vielleicht hast du sie noch nicht gesehen? Freue mich auf deine Antwort! Danke, lieber Gruß, Julia (20er)

    AntwortenLöschen
  6. Du hast doch einen an der Marmel mit Deiner Lobhudelei *rotwerd* Zum Wochenende möchte ich gerne kleine Strawberry Pies machen. Ich glaube, dafür reisse ich mir mal Dein Pie Crust Rezept unter den Nagel.

    Ich freue mich riesig, dass Du mit den Pops am Blog-Event teilnimmst! Am Abend geht die Zusammenfassung online & alle Teilnehmer bekommen eine Email von mir.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Persis,mmmmmh, strawberry pies!! Klingt sehr lecker...:)

      Löschen
  7. Hmmm lecker. Pie Pops habe ich mittlerweile schon oft gesehen - wird Zeit, dass ich auch mal welche mache. Vor allem nach deiner tollen Vorlage. Da habe ich richtig Hunger bekommen.

    Viele Grüße
    Ricki
    Blogschokolade & Butterpost

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Ricki! Ich bin auch ganz begeistert von der süßen Pie-Pop-Idee und wart schon sehnlichst auf die nächste Gelegenheit ;)
      Ran an die Äpfel!! :)
      Danke für's Vorbeischauen!! :)
      Alles Liebe
      Julia

      Löschen

Hallo! Danke für dein Feedback!

Julia Bakes! auf Instagram