Julia Mauracher. Powered by Blogger.

Mandel - Butterkuchen, noch eine Kindheitserinnerung und das "Lecker.de-Foodboard"- Gewinnspiel

Kennt ihr das? Man sieht eine Kochshow oder einfach nur irgendwelches Essen in irgendeiner TV-Sendung und schon bekommt man's nicht mehr aus dem Kopf.
Letzte Woche hat jemand bei einer Kochshow "Mandelbuttermilchkuchen" gebacken und der sah so unglaublich lecker aus (also der Kuchen, nicht der Koch....), dass ich ihn so schnell wie möglich nachbacken musste, allerdings habe ich ein anderes Rezept verwendet, in dem keine Buttermilch vorkommt.
Der Kuchen schmeckt sehr gut zu Kaffee oder Tee und da ich eine alte Kaffetante bin, haben wir gleich die ganze Familie eingeladen. Und somit ward der Kuchen in 30 Minuten verspeist.
Ps: In meiner Kindheit (UND Jugend...tja...) war ich riesengroßer Fan der "Bibi und Tina" - Hörspiele. Da gab's am Ende ganz oft den "selbstgebackenen Butterkuchen von Frau Martin" und mir lief jeeedes Mal das Wasser im Mund zusammen, wenn ich das hörte. Obwohl dieser Kuchen hier kein klassischer Butterkuchen ist (denn der wird mit Hefe gebacken), habe ich mir kurz vorgestellt, ich sitze mit Bibi und Tina am Pferdehof, trinke Kaffee und esse frischen Butterkuchen...Ferien für 20 Sekunden! Juchu :D

MANDEL - BUTTERKUCHEN
(für 1 Blech)

1 Becher Sahne
2 Becher Mehl
1 Becher Zucker
1 Pck. Backpulver
3 Eier
150g Butter
3EL Milch
100g Mandelblättchen

Den Backofen auf 200°C vorheizen, vorzugsweise mit Ober- und Unterhitze. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Mein Blech war etwas kleiner, also eventuell reicht der Teig nicht für das ganze Blech, das ist aber egal, man kann auch einfach nur einen Teil des Blechs bestreichen.
Das Mehl mit Sahne, Backpulver, Eiern und 1/2 Becher Zucker verrühren, bis eine homogene Masse entsteht. Achtung, der Teig ist sehr zäh und lässt sich nur etwas mühsam aufs Blech streichen. Bitte darauf achten, dass die Masse gleichmäßig aufgestrichen wird, sonst wird der Kuchen an manchen Stellen dünner, an anderen dicker, und dann ist es nicht einfach zu entscheiden, wann der Kuchen denn wirklich durch ist.
Das Blech für ca. 10 Minuten ins Rohr schieben.
In der Zwischenzeit die Milch mit dem Zucker und Butter in einen Topf geben und leicht erhitzen, so dass die Butter schmilzt und eine Art Soße entsteht.
Den Kuchen aus dem Ofen nehmen, mit der Butter-Soße großzügig bestreichen und dann die Mandelblättchen auf dem Kuchen verteilen.
Nun den Kuchen nochmal für ca. 10 Minuten goldgelb backen.
Den Kuchen auskühlen lassen und am besten mit etwas Sahne zum Nachmittagskaffee servieren :)

Und nun gibt's noch ein paar schöne News, meine Vollkornwaffeln haben beim Gewinnspiel des Lecker.de- Foodboards gewonnen! Ich habe dort im Rahmen der fünften Runde "Post aus meiner Küche" teilgenommen und vor ein paar Tagen kam dann das überraschende Mail, dass ich ein Lecker-Abo und ein Fanpaket gewonnen habe...juchu! Mein kleiner Blog und ich haben noch nie irgendetwas gewonnen, also ist die Freude natürlich riesengroß!! :)
Ich bedanke mich an dieser Stelle nochmal bei lecker.de, schaut doch selbst mal dort vorbei, da gibt's jede Menge tolle Rezepte!

Nun denn, ich wünsche euch ein erholsames Wochenende und - wie immer - viel Spaß beim Backen!


Kommentare

  1. Das sind ja mal tolle Nachrichten, herzlichen Glueckwunsch zum Gewinn! Lass uns mit nem Stueck Butterkuchen anstossen :o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Persis! Ich bin schon ganz gespannt, was ich da für ein Paket bekommen werde... :)

      Löschen
  2. Das hört sich doch prima an! ♥-lichen Glückwunsch! Ist noch ein Stückchen übrig vom Mandel-Butterkuchen?

    Liebe Grüße von der Luna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Luna, ich freu mich auch sehr :) Danke :)
      In meiner Familie wird Kuchen NIEMALS alt, nicht mal 24h überlebt der bei uns, hihi... ;)

      Löschen

Hallo! Danke für dein Feedback!

Julia Bakes! auf Instagram