Julia Mauracher. Powered by Blogger.

Nutella & Karamell Cake Balls

Cake Balls sind einfach etwas ziemlich Leckeres. Obwohl sie nicht gerade schnell gemacht sind, schmecken sie himmlisch, haben die perfekte Größe für was Süßes zwischendurch und können bis zu eine Woche lang aufbewahrt werden. Bei mir überleben sie meistens den ersten Tag nicht :)
Diesmal habe ich zwei neue Sorten ausprobiert, ganz ohne Rezept, ich habe mich einfach von meinem Gaumen leiten lassen :)
Das Ergebnis kann sich sehen und schmecken lassen, gerade die Nutella-Cake Balls haben es wirklich in sich. Die werden vermutlich sogar meine neuen Favouriten....
Ich schreibe euch hier nochmal das Grundrezept auf, aber natürlich könnt ihr jeden beliebigen Kuchen dafür verwenden, wenn mal was daneben geht zum Beispiel. Ich habe auch schon viele übrig gebliebene Cupcakes und Kuchen zu Cake Balls verarbeitet. Da ist es egal, wenn der Teig schon trocken ist, denn durch die Creme werden die Bällchen später wieder saftig.





CAKE BALLS GRUNDREZEPT
(für ca. 40 Stück)

100g weiche Butter
100g Kristallzucker
2 Eier
100g Mehl
1TL Backpulver

Butter und Zucker cremig mixen, dann die Eier einzeln dazugeben. Zuletzt Mehl und Backpulver über die Masse sieben und unterheben. Für ca. 25 Minuten bei 170°C backen.
Wenn der Kuchen vollständig ausgekühlt ist, mit Hilfe eines Mixers oder mit den Händen zerbröseln.

NUTELLA CAKE BALLS
(für ca. 20 Stück)

ein Glas Nutella, am besten die mittlere Größe, mir war das kleine Glas beinahe etwas zu wenig
100g Vollmilchkuvertüre
Haselnusskrokant / zerhackte Haselnüsse


Die Hälfte der Kuchenbrösel mit beliebig viel Nutella vermischen und für 15 Minuten in den Kühlschrank stellen. Sobald die Masse etwas fester geworden ist, kleine Bällchen formen, wieder 10 Minuten in den Kühlschrank stellen und währenddessen die Schokolade schmelzen.
Mit zwei Gabeln/ einem Löffel / Pralinenwerkzeug die Bällchen einzeln in die Schokolade tauchen, auf ein Backblech mit Backpapier setzen und mit Haselnusskrokant / zerhackten Haselnüssen bestreuen. Mindestens 2 Stunden im Kühlschrank fest werden lassen.

KARAMELL CAKE BALLS
(für ca. 20 Stück)

3 - 4 EL Karamellkonfitüre (zB. von Bonne Maman)
50g weiche Butter
100g Puderzucker
1/2 Pck. Vanillezucker
100g Vollmilchkuvertüre
zerhackte Karamellbonbons

Die Butter mit dem gesiebten Puderzucker und dem Vanillezucker verrühren, so dass eine glatte Masse entsteht. Dann die Karamell-Konfitüre dazugeben.
Die zweite Hälfte der Kuchenbrösel mit der Buttercreme verrühren und auch diese Masse kurz im Kühlschrank fester werden lassen.
Die Karamellbonbons in einem Standmixer oder mithilfe von Gefrierbeutel und Nudelholz zerhacken.
Aus der fest gewordenen Masse kleine Bällchen formen, sie wieder in den Kühlschrank stellen (ca. 10 Minuten) und währenddessen die Schokolade schmelzen.
Die Bällchen wie oben beschrieben mit Schokolade überziehen und mit Karamellbonbon-Splittern dekorieren.
Auch diese Bällchen sollten mindestens zwei Stunden lang im Kühlschrank gelagert werden, bevor man sie verspeist :)









Kommentare

  1. wird ja immer besser hier!!

    ps lg valentina :)

    AntwortenLöschen
  2. Boah! Die sehen echt sehr lecker aus! Und das Beste is: mit Nutella - wer kann da schon widerstehen!? ;) Muss ich bald mal ausprobieren!

    lg Edith

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Edith, das sehe ich genauso....Nutella is einfach klasse! ;)
      Viel Spaß beim Ausprobieren! :)
      Liebe Grüße
      Julia

      Löschen

Hallo! Danke für dein Feedback!

Julia Bakes! auf Instagram